Systematik der Amphibien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Systematik der Amphibien wird hier anhand der lebenden (rezenten) Amphibien oder Lurche, als Taxon meist „Lissamphibia“ genannt, dargestellt. Die Einbeziehung aller fossilen Gruppen, die als Amphibien bezeichnet werden, ist nach modernen taxonomischen Kriterien nicht mehr gerechtfertigt, da die entsprechende Gruppe auch die Vorfahren der Amnioten mit umfassen würde. Diese übergreifende Gruppe wird heute meist, um Verwirrungen vorzubeugen, nicht mehr Amphibia, sondern Tetrapoda genannt. Die modernen, rezenten Amphibien bilden allerdings ein monophyletisches Taxon, also eine geschlossene Abstammungsgemeinschaft.

Die traditionell nur auf morphologischen Vergleichen beruhende Systematik ist durch die neuen Methoden der Phylogenomik, die die Verwandtschaftsverhältnisse anhand des Vergleichs homologer DNA-Sequenzen zu ermitteln sucht, gegenüber traditionellen Vorstellungen teilweise verändert worden.[1] Die hier gewählte Darstellung folgt den Websites Amphibian Species of the World[2] und AmphibiaWeb[3] sowie der, weitgehend darauf beruhenden, Systematik in der globalen Aufstellung Animal Biodiversity von Zhang et al. im Jahr 2013.[4] In den, wenigen, Fällen von differierenden Einstufungen erfolgt ggf. ein Hinweis.

Die Darstellung erfolgt bis zur Ebene der Familien, in einigen Fällen der Unterfamilien. Detailliertere Untergliederungen finden sich in den verlinkten Artikeln.

Klasse Lurche, Amphibia Gray, 1825 i.e.S.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

gleich Unterklasse Lissamphibia Haeckel, 1866

(Sortierung innerhalb desselben Ranges alphabetisch nach wissenschaftlichen Namen)

Ordnung Schleichenlurche (= Blindwühlen), Gymnophiona Müller, 1832[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ordnung Schwanzlurche, Caudata Fischer von Waldheim, 1813[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Familie Querzahnmolche (Ambystomatidae Gray, 1850)
  • Familie Riesen-Querzahnmolche (Dicamptodontidae Tihen, 1958) (bei Amphibian Species of the World in die Ambystomatidae einbezogen)
  • Familie Aalmolche (Amphiumidae Gray, 1825)
  • Familie Riesensalamander (Cryptobranchidae Fitzinger, 1826)
  • Familie Winkelzahnmolche (Hynobiidae Cope, 1859)
  • Familie Lungenlose Salamander (Plethodontidae Gray, 1850)
    • Unterfamilie Hemidactyliinae Hallowell, 1856
    • Unterfamilie Plethodontidinae Gray, 1850
  • Familie Olme (Proteidae Gray, 1825)
  • Familie Rhyacotritonidae Tihen, 1958
  • Familie Echte Salamander und Molche (Salamandridae Goldfuss, 1820)
    • Unterfamilie Pleurodelinae Tschudi, 1838
    • Unterfamilie Salamandrinae Goldfuss, 1820
    • Unterfamilie Salamandrininae Fitzinger, 1843
  • Familie Armmolche (Sirenidae Gray, 1825)

Ordnung Froschlurche, Anura Fischer von Waldheim, 1813[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. vgl. die umfassende, aktuelle Darstellung in R. Alexander Pyron & John J. Wiens (2011): A large-scale phylogeny of Amphibia including over 2800 species, and a revised classification of extant frogs, salamanders, and caecilians. Molecular Phylogenetics and Evolution 61: 543–583. doi:10.1016/j.ympev.2011.06.012
  2. Amphibian Species of the World, abgerufen am 3. Februar 2017
  3. Liste der Amphibienfamilien nach Amphibiaweb.org, abgerufen am 3. Februar 2017.
  4. D.C. Blackburn & D.B. Wake: Class Amphibia Gray, 1825. In: Zhang, Z.-Q. (Editor) Animal biodiversity: An outline of higher-level classification and survey of taxonomic richness. Zootaxa 3148: 1-237.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]