TÜV Austria

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
TÜV Austria Holding

Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1872
Sitz Wien Osterreich Österreich
Leitung Stefan Haas, CEO
Mitarbeiterzahl > 2100 (Stand:11/2020)
Umsatz 220 Mio. €
Branche Prüfung, Inspektion, Zertifizierung
Website tuvaustria.com

TÜV Austria ist ein österreichisches Dienstleistungsunternehmen im Bereich Prüfung, Inspektion, Zertifizierung sowie Aus- und Weiterbildung. 1872 als Verein in Wien gegründet, ist der TÜV Austria auch heute noch ein eigenständiges, österreichisches Unternehmen, das nach den Grundsätzen der Objektivität, Unparteilichkeit und Integrität ausgerichtet ist.

Unternehmensstruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das operative Geschäft der Unternehmensgruppe ist in der TÜV Austria Holding AG gebündelt. Mit Niederlassungen und Kooperationspartnern in mehr als 40 Ländern ist der TÜV Austria weltweit tätig.

Dienstleistungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anfänglich war der TÜV Austria ausschließlich für die Schwerindustrie tätig und trug durch Prüf- und Inspektionstätigkeiten wesentlich zur Sicherheit von Druckbehältern und damit zur Arbeitssicherheit bei. Das Tätigkeitsfeld des TÜV Austria erstreckt sich inzwischen auf alle Bereiche der Wirtschaft. TÜV Austria bietet umfassende Dienstleistungen im Bereich Anlagensicherheit, Aufzugstechnik, Automotive Dienstleistungen, Brandschutz, Druckgeräte, Elektrotechnik, E-Mobility, Energieeffizienz, Industrie 4.0, Informationssicherheit, Maschinen- und Prozesssicherheit, Medizintechnik, Qualitätsmanagement, Risikoanalyse, Robotik, Schallemission, Spiel-, Sport- und Freizeiteinrichtungen, Trinkwasserhygiene, Werkstoffprüfung, Windenergie und Zertifizierungen.

Entwicklungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben der Prüftätigkeit ist TÜV Austria auch in der Forschung und Entwicklung innovativer Prüfdienstleitungen, Verfahren und Produkte tätig. Als sicherheitstechnischer Partner für Industrie 4.0-Lösungen kooperiert TÜV Austria mit führenden Forschungseinrichtungen, unter ihnen TU Wien, Austrian Institute of Technology, Fraunhofer Austria oder Joanneum Research. Im Bereich IT-Sicherheit betreiben TÜV Austria und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz ein Prüflabor. Am TÜV Austria Campus in Brunn am Gebirge betreibt die Unternehmensgruppe u. a. den Digital Acceleration Incubator „Next Horizon“. In Wien entwickelt das Unternehmen das Technology & Innovation Center.

Engagement für Techniknachwuchs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die TÜV Austria Group engagiert sich seit vielen Jahren für Österreichs Ingenieursnachwuchs. Mit dem TÜV Austria Wissenschaftspreis werden Abschlussarbeiten von HTL- und Universitätsabsolventen, aber auch innovative Unternehmenskonzepte prämiert. Das Unternehmen vergibt auch Wissenschaftsstipendien im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich. Die Aktion TÜV Austria Kids vermittelt Volksschulkindern Technik und Sicherheit auf spielerische Art.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: TÜV Austria – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien