Târgu Secuiesc

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Târgu Secuiesc
Szekler Neumarkt
Kézdivásárhely
Wappen von Târgu Secuiesc
Târgu Secuiesc (Rumänien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Rumänien
Historische Region: Siebenbürgen
Kreis: Covasna
Koordinaten: 46° 0′ N, 26° 8′ OKoordinaten: 45° 59′ 49″ N, 26° 8′ 26″ O
Zeitzone: OEZ (UTC+2)
Höhe: 570 m
Fläche: 55,39 km²
Einwohner: 18.491 (20. Oktober 2011[1])
Bevölkerungsdichte: 334 Einwohner je km²
Postleitzahl: 525400
Telefonvorwahl: (+40) 02 67
Kfz-Kennzeichen: CV
Struktur und Verwaltung (Stand: 2016)
Gemeindeart: Munizipium
Gliederung: 1 Gemarkung/Katastralgemeinde: Lunga
Bürgermeister: Tiberiu Bokor (UDMR)
Postanschrift: Piața Gábor Áron, nr. 24
loc. Târgu Secuiesc, jud. Covasna, RO–525400
Website:

Târgu Secuiesc (ungarisch Kézdivásárhely, deutsch Szekler Neumarkt) ist eine Stadt im Kreis Covasna in Siebenbürgen, Rumänien.

Die Stadt wurde erstmals 1407 als „Torjawasara“ erwähnt. „Târg“ auf Rumänisch und „vásárhely“ auf Ungarisch bedeuten Markt, ein Beleg für die Bedeutung als Marktstadt im Mittelalter.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Etwa 90 % der Einwohner sind Szekler.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1910: 6.079
  • 1992: 20.998
  • 2002: 20.465
  • 2011: 18.491

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Târgu Secuiesc unterhält eine Partnerschaft mit der ungarischen Stadt Nagyatád.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Târgu Secuiesc – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Volkszählung 2011 in Rumänien bei citypopulation.de