Téa Leoni

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Téa Leoni bei einer Vorstellung ihres Films You Kill Me in San Francisco (2007)

Téa Leoni (* 25. Februar 1966 in New York City als Elizabeth Téa Pantaleoni) ist eine US-amerikanische Schauspielerin und Filmproduzentin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Leoni ist die Tochter eines Wirtschaftsanwalts und einer Diätassistentin. Über ihre Großmutter, die Schauspielerin Helenka Adamkowska, ist sie mit dem polnischen Komponisten und Politiker Ignacy Jan Paderewski verwandt, über deren Mann auch mit dem italienischen Politiker Maffeo Pantaleoni. Sie schrieb sich in den Fächern Anthropologie und Psychologie am Sarah Lawrence College ein, brach das Studium aber zugunsten ihrer Schauspielkarriere ab.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Leoni gab 1989 ihr Schauspieldebüt in der Soap California Clan; sie kürzte ihren langen Namen auf den heutigen Künstlernamen Téa Leoni. Ihre erste Kinorolle spielte sie 1991 in dem Film Switch – Die Frau im Manne. In den folgenden Jahren sah man sie in Nebenrollen in größeren Produktionen wie zum Beispiel Wyatt Earp – Das Leben einer Legende oder Eine Klasse für sich. Die erste weibliche Hauptrolle spielte sie an der Seite von Will Smith in Bad Boys – Harte Jungs. Ihre bisher größte Rolle hatte sie drei Jahre später in dem Katastrophenfilm Deep Impact, in dem sie eine Reporterin darstellte. 2001 spielte sie in der Fortsetzung Jurassic Park III mit. Im selben Jahr gewann Leoni auch den Saturn Award als beste Hauptdarstellerin für ihre Rolle in Family Man, wobei sie sich unter anderem gegen Cate Blanchett[1] und Michelle Pfeiffer[2] durchsetzte. 2005 spielte sie neben Jim Carrey die Hauptrolle in der Komödie Dick und Jane. 2011 spielte sie in der Gangsterkomödie Aushilfsgangster mit Ben Stiller.

Téa Leoni ist außerdem als Filmproduzentin tätig, zum Beispiel in dem Film You Kill Me (2007) oder in der seit 2014 bei CBS ausgestrahlten Serie Madam Secretary, in der sie auch die Titelrolle der US-amerikanischen Außenministerin spielt.

Persönliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Leoni war seit 1997 mit dem Schauspielkollegen David Duchovny verheiratet, mit dem sie nach einer zwischenzeitlichen Trennung wieder zusammenlebte. Die beiden haben zwei Kinder. Im August 2014 wurde die Ehe geschieden.[3] Seit Dezember 2014 ist sie mit dem Co-Darsteller aus Madam Secretary, Tim Daly, liiert.[4]

Der 1993 entdeckte Asteroid (8299) Téaleoni wurde nach ihr benannt.[5]

Soziales Engagement[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Téa Leoni ist seit 2001 UNICEF-Botschafterin für die Vereinigten Staaten.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Téa Leoni – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Auszeichnungen von Cate Blanchett in der IMDb
  2. Auszeichnungen von Michelle Pfeiffer in der IMDb
  3. Ehe-Aus: „Akte X“-Star David Duchovny diskret geschieden. Die Welt, 9. August 2014, abgerufen am 9. Februar 2016.
  4. Paul Chavez: Going public! Téa Leoni and new beau Tim Daly make red carpet debut as couple at White House Correspondents’ Dinner. Mail Online, 26. April 2015, abgerufen am 9. Februar 2016.
  5. Lutz D. Schmadel: Dictionary of Minor Planet Names, Band 2. Springer, Heidelberg u.a., 6. Auflage, 2012, ISBN 978-3-642-29718-2, S. 630.