Tödlicher Irrtum (1970)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
OriginaltitelTödlicher Irrtum
Tödlicher Irrtum 1970 Logo 001.svg
ProduktionslandDDR
OriginalspracheDeutsch
Erscheinungsjahr1970
Länge103 Minuten
AltersfreigabeFSK 6
Stab
RegieKonrad Petzold
DrehbuchGünther Karl
Rolf Römer
ProduktionBernd Gerwien
MusikWilhelm Neef
KameraEberhard Borkmann
SchnittThea Richter
Besetzung

Tödlicher Irrtum ist ein im Jahr 1969 gedrehter DEFA-Indianerfilm. Er wurde am 27. Juni 1970 uraufgeführt und kam am 3. Juli 1970 in die DDR-Kinos. Zwar sind alle Figuren frei erfunden, jedoch basiert auch der fünfte Indianerfilm der DEFA auf wahren Begebenheiten, die sich in den USA im Jahre 1898 abspielten. Der Film ist auf Grund von Studien der Geschichte und des Kampfes der Ureinwohner Nordamerikas entstanden.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem 1898 in der Nähe von Windriver-City auf dem Gebiet des Indianerreservates Erdöl gefunden wurde, werden mehrere Indianerhäuptlinge ermordet. Chris Howard bewirbt sich um den Posten des Hilfssheriffs und hofft, den Ölmagnaten Mike Allison als Mörder überführen zu können. Nachdem dieser das Ölcamp in Brand stecken lässt, kommt es zu zahlreichen weiteren Todesopfern, darunter auch Howard.

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Ein weitgehend spannender, manchmal etwas unübersichtlich geratener Western mit gesellschaftskritischer Note.“

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tödlicher Irrtum. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins; abgerufen am 2. März 2017.