Türkische Fußballnationalmannschaft (U-21-Männer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Türkei U-21
Türkiye U-21
TFF-Logo
Spitzname(n) Ümit Milli
Verband Türkiye Futbol Federasyonu
Konföderation UEFA
Technischer Sponsor Nike
Cheftrainer Vedat İnceefe
Rekordtorschütze Serhat Akın
Serkan Aykut (12)
Rekordspieler Kemal Aslan (36)
Heimstadion Wechselnde Stadien
FIFA-Code TUR
Heim
Auswärts
Bilanz
344 Spiele
136 Siege
79 Unentschieden
129 Niederlagen
Statistik
Erstes Länderspiel
TurkeiTürkei Türkei 3:1 Ägypten AgyptenÄgypten
(Ankara, Türkei; 28. Oktober 1950)
Höchster Sieg
TurkeiTürkei Türkei 5:0 Österreich OsterreichÖsterreich
(Istanbul, Türkei; 15. November 1983)
Höchste Niederlage
DeutschlandDeutschland Deutschland 7:0 Türkei TurkeiTürkei
(Berlin, Deutschland; 25. Oktober 1983)
Erfolge bei Turnieren
Europameisterschaft
Endrundenteilnahmen 1 (Erste: 2000)
Beste Ergebnisse Vorrunde 2000
(Stand: 15. November 2013)
Die türkische U-21-Fußballnationalmannschaft am 14. November 2013 vor einem Testspiel gegen die österreichisch U-21-Auswahl (2:1)

Die türkische U-21-Fußballnationalmannschaft ist eine Männernationalmannschaft des türkischen Fußballverbandes.

Spielberechtigt sind Spieler, die ihr 21. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und die türkische Staatsangehörigkeit besitzen. Bei Turnieren ist das Alter beim ersten Qualifikationsspiel maßgeblich.

Das erste Pflichtspiel der Mannschaft war am 28. Oktober 1950 in Ankara gegen die ägyptische U-21 Mannschaft. Das Spiel endete 3:1 für die Gastgeber. Das höchste Ergebnis, das die türkische Mannschaft erreicht hat, war ein 5:0 gegen die U-21 von Österreich. Die höchste Niederlage erlebten die jungen Türken gegen Deutschland. Am 25. Oktober 1983 besiegten die Deutschen die Türkei mit 7:0.

Die Türkei schaffte es bisher einmal sich für die U-21-Fußball-Europameisterschaft zu qualifizieren. Dies gelang ihnen für die U-21-Fußball-Europameisterschaft 2000 in der Slowakei. Mit null Punkten, zwei Toren und elf Gegentoren schied die Mannschaft als Gruppenletzter in der Gruppenphase aus.

Mit der Teilnahme 2000 bleibt es bis heute auch die letzte Teilnahme einer türkischen U21 Männerfußballnationalmannschaft bei einer U21-EM Endrunde. In den letzten Jahren verpasste man die Teilnahme zur U21-EM zweimal knapp in Relegationsspielen. Für die U21-EM 2004 unterlag man Deutschland und für die U21-EM 2009 Weißrussland jeweils insgesamt knapp mit 2:1.

Teilnahme bei U-21 Europameisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1978 nicht qualifiziert
1980 nicht qualifiziert
1982 nicht qualifiziert
1984 nicht qualifiziert
1986 nicht qualifiziert
1988 nicht qualifiziert
1990 nicht qualifiziert
1992 nicht qualifiziert
1994 in Frankreich nicht qualifiziert
1996 in Spanien nicht qualifiziert
1998 in Rumänien nicht qualifiziert
2000 in der Slowakei Vorrunde
2002 in der Schweiz nicht qualifiziert
2004 in Deutschland nicht qualifiziert
2006 in Portugal nicht qualifiziert
2007 in den Niederlanden nicht qualifiziert
2009 in Schweden nicht qualifiziert
2011 in Dänemark nicht qualifiziert
2013 in Israel nicht qualifiziert
2015 in Tschechien nicht qualifiziert
2017 in Polen nicht qualifiziert
2019 in Italien und San Marino nicht qualifiziert

Bemerkung: Zwischen 1978 und 1992 wurde die Endrunde einer U-21-Europameisterschaft nicht in einem Land ausgetragen, sondern durch Hin- und Rückspiele in den jeweiligen teilnehmenden Nationen absolviert.

Rekordspieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fettgedruckte Spieler sind noch in der Nationalmannschaft aktiv.

Einsätze
Rang Name Einsätze Zeitraum
01. Kemal Aslan 36 2001–2003
02. İsmail Güldüren 31 1998–2001
03. Berkant Göktan 29 1998–2001
04. Mahmut Hanefi Erdoğdu 27 2002–2005
05. Nihat Kahveci 25 1998–2000
0 Suat Usta 25 2000–2003
06. Erhan Albayrak 24 1998–2000
0 Serkan Aykut 24 1994–1997
0 Feti Okuroğlu 24 1990–1993
07. Alpay Özalan 23 1992–1994
0 Güngör Öztürk 23 1997–2000
08. Serhat Akın 22 2000–2002
0 Hüseyin Çimşir 22 1998–2001
0 Adem Koçak 22 2004–2005
0 Mehmet Nas 22 1998–2001
0 Mehmet Topuz 22 2004–2005
0 Metin Uzun 22 1990–1995
0 Şenol Yavaş 22 1992–1995
09. Özer Hurmacı 21 2005–2008
0 Umut Bulut 21 2004–2005
0 Semih Şentürk 21 2003–2005
0 Sabri Sarıoğlu 21 2003–2006
10. Emrah Eren 20 1998–2000
0 Emre Güngör 20 2004–2006
Stand: 21. November 2013
Tore
Rang Name Tore Zeitraum Einsätze
01. Serhat Akın 12 2000–2002 24
0 Serkan Aykut 12 1992–2008 24
02. Oktay Derelioğlu 10 1994–1997 13
0 Tuncay Şanlı 10 2002–2003 14
0 Berkant Göktan 10 1998–2001 29
03. Erhan Albayrak 7 1998–2000 24
04. Mustafa Özkan 6 1996–1997 15
0 Bülent Uygun 6 1992–1993 17
0 Semih Şentürk 6 2003–2005 21
05. Mehmet Yozgatlı 5 1999–2001 6
0 Bertul Kocabaş 5 2012– 7
0 Ender Konca 5 1968–1969 8
0 Burak Kaplan 5 2010–2012 13
0 Hakan Şükür 5 1990–1992 16
0 İbrahim Akın 5 2004–2006 17
Stand: 21. November 2013

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]