Türkischer Fußball-Supercup

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
TFF Süper Kupa
Logo
Verband TFF
Erstaustragung 2006
Mannschaften 2 Teams
(Meister und Pokalsieger)
Spielmodus Finale
Titelträger Galatasaray Istanbul
Rekordsieger Galatasaray Istanbul (4)
Rekordtorschütze Teófilo Gutiérrez, Alex (3)
Website www.tff.orgVorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Webseite

Der TFF Süper Kupa (deutsch: TFF Superpokal) ist ein jährlicher Pokalwettbewerb des türkischen Fußballverbandes. Die erste Ausgabe dieses Wettbewerbs fand im Jahr 2006 statt. In diesem Pokalwettbewerb spielt der türkische Meister gegen den türkischen Pokalsieger. Sollte der Meister auch Pokalsieger sein, rückt der Pokalfinalist nach.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Wettbewerb wurde zum ersten Mal im Jahre 1966 unter dem Namen Cumhurbaşkanlıği Kupası (deutsch: Präsidenten-Pokal) ausgetragen. Es standen sich als türkischer Meister Beşiktaş Istanbul und Galatasaray Istanbul als türkischer Pokalsieger gegenüber. 1968 gewann Fenerbahçe Istanbul den Pokal ohne ein Spiel zu absolvieren. Die Mannschaft war Meister und auch Pokalsieger, deshalb wurde das Spiel nicht angesetzt. Göztepe Izmir gewann 1970 als erste Mannschaft außerhalb von Istanbul den Titel. Außer Göztepe Izmir gelang MKE Ankaragücü und Trabzonspor das Gleiche. 1977 gewann Trabzonspor den Pokal als erste Mannschaft nach Elfmeterschießen. Vier Jahre später wurde der Pokalwettbewerb in Devlet Başkanlığı Kupası (deutsch: Staatsoberhaupt-Pokal) umbenannt. Ab 1983 wurde der Ausdruck Cumhurbaşkanlıği Kupası wieder benutzt. Das letzte Spiel unter diesem Namen wurde 1998 ausgetragen.

Nach achtjähriger Pause wurde der Supercup 2006 unter dem Namen Süper Kupa wieder eingeführt.

Sieger des Präsidenten-Pokals[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Türkischer Supercup in Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Austragung in Deutschland begründete der Generalsekretär des türkischen Fußballverbands Lutfi Arıboğan 2006 damit, dass man den vielen Anhängern des türkischen Fußballs in Deutschland damit die Gelegenheit bieten wolle, die beiden besten Mannschaften der vergangenen Saison live in einem echten Wettbewerb zu erleben.[1] Die Spiele wurden in Frankfurt am Main, Köln und Duisburg ausgetragen. Seit 2009 findet der Wettbewerb wieder nur noch in der Türkei statt.

Die Supercup-Spiele im Überblick[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Spielort Meister Ergebnis Pokalsieger
2006
Details
Commerzbank-Arena, Frankfurt am Main Galatasaray Istanbul 0:1 Beşiktaş Istanbul
2007
Details
Rheinenergiestadion, Köln Fenerbahçe Istanbul 2:1 Beşiktaş Istanbul
2008
Details
MSV-Arena, Duisburg Galatasaray Istanbul 2:1 Kayserispor
2009
Details
Atatürk Olimpiyat Stadı, Istanbul Beşiktaş Istanbul 0:2 Fenerbahçe Istanbul1
2010
Details
Atatürk Olimpiyat Stadı, Istanbul Bursaspor 0:3 Trabzonspor
2011
Details
Das Spiel zwischen Fenerbahçe Istanbul und Beşiktaş Istanbul wurde auf unbestimmte Zeit verschoben.
2012
Details
Kâzım-Karabekir-Stadion, Erzurum Galatasaray Istanbul 3:2 Fenerbahçe Istanbul
2013
Details
Kayseri Kadir Has Stadı, Kayseri Galatasaray Istanbul 1:0 n.V. Fenerbahçe Istanbul
2014
Details
19 Mayıs Stadı, Manisa Fenerbahçe Istanbul 0:0 n.V.
3:2 i.E.
Galatasaray Istanbul
2015
Details
Osmanlı Stadı, Ankara Galatasaray Istanbul 1:0 Bursaspor1
1 Pokalfinalist

Rangliste der Sieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Verein Siege Nieder-
lagen
Sieger Unterlegener
1 Galatasaray Istanbul Galatasaray Istanbul 4 2 2008, 2012, 2013, 2015 2006, 2014
2 Fenerbahce Istanbul Fenerbahçe Istanbul 3 2 2007, 2009, 2014 2012, 2013
3 Beşiktaş Istanbul Beşiktaş Istanbul 1 2 2006 2007, 2009
4 Trabzonspor Trabzonspor 1 2010
5 Kayserispor Kayserispor 1 2008
6 Bursaspor Bursaspor 2 2010, 2015

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Türkischer Supercup in Frankfurt (Memento vom 1. Oktober 2007 im Webarchiv archive.is) Abgerufen am 24. September 2015.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]