Tōkyō Kyūkō Dentetsu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tōkyō Kyūkō Dentetsu K.K.
Logo
Rechtsform K.K.
ISIN JP3574200006
Gründung 2. September 1922
Sitz Tokio, Japan
Leitung Hirofumi Nomoto
Umsatz 8,89 Mrd. USD (2014/15)[1]
Branche Verkehr
Website www.tokyu.co.jp

Zug der 5000er-Serie
Zug der 8000er-Serie fährt in den Bahnhof Daikanyama ein.
Zug der 300er-Serie auf der Setagaya-Linie

Die Tōkyō Kyūkō Dentetsu K.K. (jap. 東京急行電鉄株式会社, Tōkyō kyūkō dentetsu Kabushiki kaisha, engl. Tokyu Corporation), in Japan auch kurz Tōkyū Dentetsu (東急電鉄) und Tōkyū (東急) genannt, ist der Betreiber von Eisenbahnlinien in der Metropolregion Tokio-Yokohama mit Sitz in Shibuya. Die Setagaya-Linie gilt rechtlich als Straßenbahn, entspricht jedoch wegen einer vom Straßenverkehr abgetrennten Trasse einer Stadtbahn. Verwendet wird dort die Kapspur (1067 mm).

Das Unternehmen ist unter der Nummer 9005 an der Tokioter Börse notiert und ist im Nikkei 225 gelistet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde am 2. September 1922 als Meguro Kamata Dentetsu (目黒蒲田電鉄, engl. Meguro-Kamata Electric Railway) gegründet, und später in die Tōkyō Yokohama Dentetsu (東京横浜電鉄, engl. Tokyo-Yokohama Electric Railway) umbenannt. 1942 wurde es im Zuge der Konzentration von Bahn- und Busunternehmen für den Krieg mit der Odakyū Dentetsu und der Keihin Denki Tetsudō vereinigt, 1944 kam auch die Keiō Denki Kidō dazu. Außerdem übernahm es den Betrieb auf einigen weiteren Strecken. 1944 wurde der Konzerngründer Gotō Keita selbst Minister für Verkehr und Kommunikation. In dieser Zeit wurde es umgangssprachlich „Dai-Tōkyū“ („Große Tōkyū“) genannt. 1948 wurde die Dai-Tōkyū im Zuge der Zerschlagung der Zaibatsu durch das GHQ und das Kabinett Katayama von 1947 wieder zerschlagen: Die Keiō Teito Dentetsu, die Odakyū Dentetsu und die Keihin Kyūkō Dentetsu wurden eigenständige Unternehmen.

Linien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Linie Abschnitt Länge in km Bahnhöfe Öffnungsdatum Höchstgeschwindigkeit in km/h
  • Tōyoko-Linie
  • Bahnhof Shibuya -
    Bahnhof Yokohama
    24,2 21 1926 110
  • Meguro-Linie
  • Bahnhof Meguro -
    Bahnhof Hiyoshi
    11,9 13 1923 110
  • Den’entoshi-Linie
  • Bahnhof Shibuya -
    Bahnhof Chūō-Rinkan
    31,5 27 1907 110
  • Ōimachi-Linie
  • Bahnhof Ōimachi -
    Bahnhof Musashi-Mizonokuchi
    12,4 16 1927 95
  • Ikegami-Linie
  • Bahnhof Gotanda -
    Bahnhof Kamata
    10,9 15 1922 80
  • Setagaya-Linie
  • Bahnhof Sangen-Jaya -
    Bahnhof Shimo-Takaido
    5,0 10 1925 40
  • Tamagawa-Linie
  • Bahnhof Kamata -
    Bahnhof Tamagawa
    5,6 7 2000 80
    Gesamt 7 Strecken 99,5 108

    Außerdem betreibt Tōkyū zusammen mit der Yokohama Kōsoku Tetsudō die

  • Kodomonokuni-Linie
  • (Bahnhof NagatsutaBahnhof Kodomonokuni; 3,4 km).

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

     Commons: Tokyu Corporation – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. 2015 Annual Report, abgerufen am 25. Juni 2016