T-X-Programm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Northrop T-38 die durch das T-X-Programm ersetzt werden soll

Das T-X-Programm der United States Air Force soll das mehr als 50-jährige Schulflugzeug Northrop T-38 ersetzen. Geplant sind 350 neue Schulungsflugzeuge, die Initial Operating Capability soll 2024 erreicht werden und insgesamt kostet das Programm 16,3 Mrd Dollar.[1] Für das Programm beworben haben sich unter anderem:[2]

Zurückgezogen hat sich Textron mit ihrer Scorpion.[3]

Am 27. September 2018 gab die U.S. Air Force Boeing als Sieger des T-X-Programmes bekannt.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Textron Backs Out Of USAF $16.3 Billion T-X Trainer Competition (englisch), abgerufen am 6. Januar 2017
  2. Boeing T-X Trainer Aircraft (englisch), abgerufen am 6. Januar 2018
  3. Textron Backs Out Of USAF $16.3 Billion T-X Trainer Competition (englisch), abgerufen am 6. Januar 2017
  4. Boeing wins $9.2b T-X trainer contract with USAF. FlightGlobal, 27. September 2018, abgerufen am 28. September 2018 (englisch).