TSV Hertha Walheim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
TSV Hertha Walheim
TSV Hertha Walheim Logo
Basisdaten
Sitz Aachen-Walheim,
Nordrhein-Westfalen
Gründung 1920
Farben schwarz-gelb
Website hertha-walheim.de
Erste Fußballmannschaft
Spielstätte FALC Immobilien Arena
Plätze 2.000
Liga Landesliga Mittelrhein 2
2020/21 Saison annulliert
Heim
Auswärts

Der TSV Hertha Walheim (offiziell: Turn und Sportverein Hertha Walheim e.V.) ist ein Sportverein aus Walheim, einem südlichen Stadtteil von Aachen.

Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verein bietet neben Badminton, Basketball, Judo und Tennis auch Fußball an.

Im Fußballbereich hat der Verein derzeit zwei Herren- und elf Juniorenmannschaften. Die 1. Fußballmannschaft spielte in der Saison 2014/15 in der Mittelrheinliga, stieg allerdings am Saisonende ab. Die zweite Mannschaft spielt in der Bezirksliga.

Die Judomannschaft startete 2011 in der Judo-Bundesliga, stieg jedoch ab. Ihr bekanntestes Mitglied ist der Olympiateilnehmer Benjamin Behrla.[1]

Sportanlagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verein verfügt über einen Naturrasen- und einen Kunstrasenplatz.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. TSV Hertha Walheim in der Datenbank von Sports-Reference (englisch; archiviert vom Original)