TV38

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
TV38
Senderlogo
Logo tv38 Kopie.jpg
Allgemeine Informationen
Empfang: Kabel, digital, analog
Sitz: Wolfsburg
Geschäftsführer: Kai Luft
Sendebeginn: 10. Juli 1996
Rechtsform: Privatrechtlich
Programmtyp: Spartenprogramm (Bürgerfernsehen)
Website: tv38.de
Liste von Fernsehsendern

TV38 ist ein Fernsehsender für die Region Braunschweig in Südostniedersachsen, sein Hauptsitz befindet sich in Wolfsburg. Der Sender startete 1996.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Sender startete 1996 als Offener Kanal mit dem Namen OKTV. Träger ist ein nichtkommerzieller Verein. Nach der Umwandlung der Offenen Kanäle in Niedersachsen in Bürgerfernsehen im Jahr 2002, wurde er zum 3. Mai 2004 in TV38 umbenannt. Der Sendername leitet sich von den ersten zwei Ziffern des Postleitzahlenbereichs im Sendegebiet ab.

Seit 2016 sendet TV38 auch in 16:9, zudem testet der Sender die Ausstrahlung eines Videotextsignals.

Allgemeines[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Fernsehsender kann über das regionale Kabelnetz im Nordharz (Bad Harzburg, Goslar), über die Städte Salzgitter, Wolfenbüttel, Braunschweig und Wolfsburg bis hinauf nach Gifhorn (Lüneburger Heide) von knapp 500.000 Menschen empfangen werden; das entspricht knapp 210.000 Haushalte. An den Standorten Wolfsburg, Wolfenbüttel, Braunschweig und Salzgitter sind neben den hauptberuflichen Kräften viele ehrenamtliche Redakteure tätig, die dem Sender ein vielfältiges Programm ermöglichen. Hier unterscheidet sich das Bürgerfernsehen vom kommerziellen Fernsehen.

Standorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wolfsburg: Zentrale Verwaltung, Sendezentrale, Kameraausleihe, Seminare
  • Braunschweig: Produktionsstandort, Kamera- und Schnittseminare
  • Salzgitter: Produktionsstandort, Kamera- und Schnittseminare
  • Wolfenbüttel: Produktionsstandort, Kamera- und Schnittseminare

Sendungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der überwiegende Anteil des Programms bei TV38 sind Einsendungen von Zuschauern, jedoch gibt es auch viele von TV38 produzierte und regelmäßige Sendungen, sowie Übernahmen von anderen nichtkommerziellen Fernsehsendern.

Von TV38 produzierte Sendungen:

  • TV38… vor Ort (Regionalmagazin)
  • Wolfsburg …vor Ort (Wolfsburgmagazin)
  • Braunschweig …vor Ort (Braunschweigmagazin)
  • Salzgitter …vor Ort (Salzgittermagazin)
  • Wolfenbüttel Journal (Wolfenbüttelmagazin)
  • Schaufenster Geschichte (Geschichtsmagazin)
  • FilmFestSpezial (Magazin zum Internationalen Filmfest Braunschweig)

TV38 als Bürgersender ist auf ehrenamtliche Redakteure angewiesen. Sie produzieren folgende Sendungen:

  • Blick durchs Fenster – damals
  • Blick durchs Fenster
  • Blickpunkt Salzgitter
  • Dieters Sehreisen
  • Harz TV Goslar
  • Kochen und Backen mit Adele
  • Kultur Nah
  • Locker vom Hocker
  • Lyrik und Prosa
  • Moderne Kirchenmusik
  • POP10 Live
  • The Collegium

Empfang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

TV38 wird in Niedersachsen regional im Kabelnetz verbreitet. Die Sendezeit teilt sich der Sender mit dem Nachrichten-Fernsehsender Euronews im Rahmen einer partagierten Ausstrahlung („Splitfrequenz“). Die Frequenz wird von TV38 unter eigener Lizenz bewirtschaftet, Euronews sendet auf dieser als Gast.[1] Im digitalen Kabelfernsehen wird TV38 auf dem Programmplatz 151 ausgestrahlt.

Mediathek[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als erster Bürgersender in Niedersachsen bietet TV38 auf seiner Webseite ausgewählte Fernsehsendungen wöchentlich per IPTV, beispielsweise das Regionalmagazin „TV38… vor Ort“ sowie die monatlichen Magazine der einzelnen Standorte. Außerdem bietet TV38 einen Internet-Livestream an, der parallel zum Kabelprogramm ausgestrahlt wird.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lizenzierte TV-Veranstalter. Übersicht bei nlm.de (keine Landeslizenz für Euronews)