Tacheng

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel erläutert den Regierungsbezirk Tacheng (Tarbagatay); eine Beschreibung der Stadt Tacheng (Qoqek) findet sich unter Tacheng (Stadt)
Basisdaten
Großregion: Nordwestchina
Provinz: Xinjiang
Status: Regierungsbezirk
Einwohner: 892.397
Fläche: 98.824 km²
Location of Tacheng Prefecture within Xinjiang (China).png
Uigurische Bezeichnung
Arabisch-Persisch (Kona Yeziⱪ): تارباغاتاي ۋىلايىتى
Lateinisch (Yengi Yeziⱪ): Tarbaƣatay Vilayiti
Kyrillisch (Sowjetunion): Тарбаƣатай
Aussprache in IPA: [tarbaʁataj]
andere Schreibweisen: Tarbaghatai
Chinesische Bezeichnung
Kurzzeichen: 塔城地区
Langzeichen: 塔城地區
Umschrift in Pinyin: Tǎchéng Dìqū
Umschrift nach Wade-Giles: T’a-ch’êng Ti-Ch’ü

Tacheng ist ein Regierungsbezirk, der zum Kasachischen Autonomen Bezirk Ili im Uigurischen Autonomen Gebiet Xinjiang der Volksrepublik China gehört.

Namen[Bearbeiten]

Auf Chinesisch heißt sowohl der Regierungsbezirk als auch seine Hauptstadt Tacheng. Auf Kasachisch heißt der Regierungsbezirk Tarbağatay (تارباعاتاي ايماعى / Тарбағатай аймағы), so wie der angrenzende Kreis im Gebiet Ostkasachstan in Kasachstan, und die Hauptstadt heißt Şәweşek (شاۋەشەك / Шәуешек). Auf Uigurisch heißt der Regierungsbezirk ebenfalls Tarbaƣatay, die Hauptstadt Qɵqək. In älterer Literatur finden sich auch umschriftliche Ortsbezeichnungen wie Tchukuchak oder Tschugutschak.[1]

Geographie[Bearbeiten]

Tacheng hat eine Fläche von 98.824 km².

Es liegt im dsungarischen Becken im Norden Ilis. Im Nordwesten grenzt es an Kasachstan.

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten]

Auf Kreisebene unterstehen dem Regierungsbezirk zwei Städte, vier Kreise und ein Autonomer Kreis:

  • die Stadt Tacheng (塔城市 Tǎchéng Shì ).
  • die Stadt Usu (乌苏市 Wūsū Shì ).
  • der Kreis Dorbiljin (额敏县 Émǐn Xiàn ), Hauptort: Großgemeinde Emin (额敏镇),
  • der Kreis Qagantokay (裕民县 Yùmín Xiàn ), Hauptort: Großgemeinde Karabura (哈拉布拉镇),
  • der Kreis Shawan (沙湾县 Shāwān Xiàn ), Hauptort: Großgemeinde Sandaohezi (三道河子镇),
  • der Kreis Toli (托里县 Tuōlǐ Xiàn ), Hauptort: Großgemeinde Toli (托里镇),
  • der Mongolische Autonome Kreis Hoboksar (和布克赛尔蒙古自治县 Hébùkèsài'ěr Měnggǔ Zìzhìxiàn), Hauptort: Großgemeinde Hoboksar (和布克赛尔镇).

Bevölkerung[Bearbeiten]

Beim Zensus im Jahre 2000 hatte Tacheng 892.397 Einwohner (Bevölkerungsdichte: 9,03 Einw./km²).

Ethnische Gliederung der Bevölkerung des Regierungsbezirks Tacheng (2000)

Name des Volkes Einwohner Anteil
Han 522.829 58,59 %
Kasachen 216.020 24,21 %
Hui 66.458 7,45 %
Uiguren 36.804 4,12 %
Mongolen 29.759 3,33 %
Dongxiang 5.500 0,62 %
Daur 4.533 0,51 %
Russen 2.948 0,33 %
Kirgisen 1.870 0,21 %
Xibe 1.536 0,17 %
Sonstige 4.140 0,46 %

Wirtschaft[Bearbeiten]

Tacheng war früher für den Handel mit Zentralasien wichtig.

Inzwischen ist es ein Zentrum der Landwirtschaft, die sich auf Getreide- und Baumwollanpflanzung konzentriert. Daneben gibt es Lebensmittelverarbeitungs- und Textilindustrie.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. T'ang Leang-li (ed.); Reconstructiion in China; Shanghai 1935

45.83333333333384.833333333333Koordinaten: 45° 50′ N, 84° 50′ O