Tachikawa Ki-9

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tachikawa Ki-9
Tachikawa Ki-9
Typ: Schulflugzeug
Entwurfsland: JapanJapan Japan
Hersteller:

Tachikawa

Erstflug: 7. Januar 1935
Produktionszeit: 1935–1945
Stückzahl: 2615

Die Tachikawa Ki-9 (alliierter Codename „Spruce“) war ein japanisches Schulflugzeug in Doppeldeckerauslegung.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ursprünglich waren zwei Versionen mit unterschiedlichen Motoren vorgesehen: eine für die Anfängerschulung und eine für die Ausbildung fortgeschrittener Piloten. Der Erstflug erfolgte am 7. Januar 1935 mit einem 261 kW starken Hitachi Ha-13a-Motor. Der dritte Prototyp wurde von einem nur 112 kW starken Nakajima NZ-Motor angetrieben. Er wies jedoch Stabilitätsprobleme auf, infolge derer die Entwicklung einer Version für die Anfängerschulung aufgegeben wurde. Für diesen Zweck wurde stattdessen mit der Ki-17 ein anderes Flugzeug entwickelt. 1935 begann die Auslieferung der ersten Ki-9-Serienmaschinen. Bis 1945 wurden insgesamt 2615 Flugzeuge dieses Typs gebaut.

Betreiber[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kenngröße Daten Ki-9 Modell A
Besatzung 2
Länge 7,9 m
Spannweite 10,32 m
Höhe 3,1 m
Flügelfläche
Flügelstreckung
Leermasse 1120 kg
max. Startmasse 1580 kg
Höchstgeschwindigkeit 240 km/h
Gipfelhöhe 5800 m
Reichweite
Triebwerke ein Hitachi Ha-13a-Sternmotor mit 261 kW Leistung