Tacuarembó FC

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tacuarembó
Abzeichen des Tacuarembó FC
Basisdaten
Name Tacuarembó Fútbol Club
Sitz Tacuarembó, Uruguay
Gründung 3. Januar 1999[1][2]
Farben rot-weiß
Präsident Martín Saralegui
Website tacuarembo.8m.com
Erste Mannschaft
Trainer Jorge Castelli
Stadion Raúl Goyenola
Tacuarembó, Uruguay
Plätze 12.000[3]
Liga Primera División
2014/2015 15. Platz (Abstieg)
Heim
Auswärts
Fans des Tacuarembó F.C..

Der Tacuarembó Futbol Club, kurz Tacuarembó FC (Spitznamen: La Rojiblanca, Rojo, El Tacua und El Equipo de Gardel), ist ein Fußballverein aus der im Departamento Tacuarembó gelegenen gleichnamigen Stadt Tacuarembó im Norden Uruguays. Die Fußballmannschaft des Vereins spielt in der Saison 2016 in der zweithöchsten uruguayischen Spielklasse, der Segunda División.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er wurde am 13. November 1998 als Zusammenschluss aus 21 verschiedenen Vereinen gegründet und spielte seit 1999 ununterbrochen in der höchsten uruguayischen Spielklasse, der Primera División. Die beste Gesamtplatzierung erreichte der Verein dabei im Jahr 2000, als man den sechsten Platz belegte. In der Saison 2009/10 wurde der Verein Tabellen-13. und konnte nur knapp den Abstieg in die Segunda División verhindern. In der Spielzeit 2010/11 belegte man in der Abschlusstabelle den 15. und somit vorletzten Platz (Apertura 2010 16.; Clausura 2011 11.). Da sich die Abstiegswertung aus einem Durchschnitt der beiden zurückliegenden Spielzeiten errechnete und somit auch die Saison 2009/10 einbezog, musste man an der Seite von Miramar Misiones den Gang in die Zweitklassigkeit antreten.[4] 2011/2012 belegte man in der zweiten Liga den 4. Rang und nahm somit an den Aufstiegs-Play-Offs teil. Dort scheiterte man im Halbfinale nach Elfmeterschiessen an Huracán.[5]

Die Spielzeit 2013/14 beendete die Mannschaft des Tacuarembó FC als Tabellenerster und Meister der Segunda División. Durch den damit verbundenen Aufstieg spielte der Tacuarembó FC in der Saison 2014/15 in der Primera División.[6] Meistertrainer Jorge Castelli ging diesen Weg jedoch nicht mit und trat am 12. Juni 2014 von seinem Amt zurück.[7] Am 1. Juli 2014 übernahm Jorge Moncecchi die vakante Trainerposition. Sein Trainerteam bestand aus Andrés Rodríguez, Torwarttrainer Bilmar Guedes und einem noch zu bestimmenden Co-Trainer.[8][9] Der Erfolg blieb jedoch aus und so trennte man sich bereits am 12. Oktober 2014 nach einer 2:3-Niederlage gegen El Tanque Sisley von Moncecchi. Die Norduruguayer rangierten zu diesem Zeitpunkt auf dem letzten Tabellenplatz.[10] Am 16. Oktober 2014 übernahm Mario Saralegui die vakante Trainerposition. Moncecchis Trainerteam Nicanor Leal (Co-Trainer) und Andrés Rodríguez ("preparador fisico") komplettierten auch unter Saralegui den Trainerstab.[11] Nachdem man in der Apertura mit lediglich sieben Punkten Tabellenletzter wurde, spielte die Mannschaft des Klubs unter dem im Januar 2015 als Trainer zurückgekehrten Jorge Castelli eine deutlich erfolgreichere Rückserie und belegte in der Clausura-Wertung den 6. Tabellenplatz. Dennoch reichte es in der Jahresgesamttabelle ebenso wie in der Abstiegswertung nur zu einem 15. Platz. Dies bedeutete die unmittelbare Rückkehr in die Zweitklassigkeit.[12]

Stadion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seine Heimspiele trägt er im nach Vereinsangaben 9.000 Zuschauer fassenden Estadio Raul Saturnino Goyenola aus.[13]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Meister der Segunda División 2013/14

Aktueller Kader Saison 2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quelle: (Stand: 3. Oktober 2016) [14]

Tor Abwehr Mittelfeld Angriff
Rodrigo Dos Santos UruguayUruguay
Federico Pintado UruguayUruguay
Roque Damián UruguayUruguay
Álvaro Duarte UruguayUruguay
Carlos Dutra UruguayUruguay
Marcos González UruguayUruguay
Gabriel Rodríguez UruguayUruguay
Néstor Vilar UruguayUruguay
Jairo Baladón UruguayUruguay
Matías Barboza UruguayUruguay
Manuel Bentancourt UruguayUruguay
Lucas De Los Santos UruguayUruguay
Guillermo Dutra UruguayUruguay
Emilio Ferreira UruguayUruguay
Camilo Giraldo KolumbienKolumbien
Danilo González UruguayUruguay
Fernando Lima UruguayUruguay
Christian Rodríguez UruguayUruguay
Gabriel Samurio UruguayUruguay
Franco Sosa UruguayUruguay
Aldo Díaz UruguayUruguay
Santiago Pereira UruguayUruguay
Néstor Silva UruguayUruguay

Präsidium[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Präsidium des Vereins besteht seit dem Rücktritt des bisherigen Präsidenten Fernando Saralegui und der anschließenden Neubesetzung Mitte Juni 2014 aus dem Präsidenten Martín Saralegui, dem Schatzmeister Elbio Pírez und dem Generalsekretär Amílcar Serra.[15]

Ehemalige Präsidenten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jorge Alonso
  • – 12. Juni 2014: Fernando Saralegui

Trainerhistorie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannte ehemalige Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. "Ficha Equipos - Campeonato Uruguayo" auf www.ovaciondigital.com.uy, dem Sportportal von El País
  2. Tacuarembó Fútbol Club auf www.urugol.com
  3. World Stadiums - Stadiums in Uruguay
  4. Uruguay 2010/11, abgerufen am 30. Mai 2013
  5. Uruguay 2011/12, abgerufen am 30. Mai 2013
  6. Tacuarembó campeón (spanisch) auf www.auf.org.uy, abgerufen am 1. Juni 2014
  7. Clubes: El Prof. Jorge Castelli renunció en Tacuarembó (spanisch) auf www.tenfield.com.uy vom 13. Juni 2014, abgerufen am 27. Juni 2014
  8. Tacuarembó: Jorge Moncecchi es el nuevo entrenador (spanisch) auf www.tenfield.com.uy vom 1. Juli 2014, abgerufen am 3. Juli 2014
  9. Tacuarembó: Nicolás Nicolay. Franco Sosa y Aldo Díaz las prioridades (spanisch) auf tenfield.com.uy vom 3. Juli 2014, abgerufen am 3. Juli 2014
  10. Bajó el telón (spanisch) auf aguantenche.com.uy vom 12. Oktober 2014, abgerufen am 24. November 2014
  11. Tacuarembó: Mario Saralegui asumió con el Prof. Andrés Rodríguez(spanisch) auf tenfield.com.uy vom 16. Oktober 2014, abgerufen am 24. November 2014
  12. Tabellen der Saison 2014/15 auf auf.org.uy, abgerufen am 12. Juni 2015
  13. Informationen zum Estadio Raul Saturnino Goyenola auf der Internetpräsenz des Vereins, nach anderen Angaben auf www.worldstadiums.com liegt die Kapazität bei 12.000 Zuschauern
  14. Kader auf soccerway.com, abgerufen am 3. Oktober 2016
  15. Tacuarembó: Martín Saralegui, nuevo presidente (spanisch) auf www.tenfield.com.uy vom 17. Juni 2014, abgerufen am 19. Juni 2014
  16. ¿Por qué los técnicos uruguayos fueron defensas, goleros o mediocampistas? (spanisch) auf lr21.com.uy vom 29. Mai 2001, abgerufen am 27. Oktober 2016
  17. Rocha ganó y espera por Miramar o Progreso (spanisch) in La República vom 13. Mai 2007, abgerufen am 21. Februar 2015
  18. Tacuarembó por malos resultados (spanisch) auf eltiempo.com vom 13. Oktober 2010, abgerufen am 27. Juni 2014
  19. Profil auf soccerway.com, abgerufen am 4. Oktober 2016
  20. Profil auf soccerway.com, abgerufen am 21. Juni 2015
  21. Clubes: El Prof. Jorge Castelli renunció en Tacuarembó (spanisch) auf tenfield.com.uy vom 13. Juni 2014, abgerufen am 27. Juni 2014
  22. Profil auf soccerway.com, abgerufen am 21. Juni 2015
  23. Profil auf soccerway.com, abgerufen am 21. Juni 2015
  24. Jorge Castelli aceptó y será el técnico (spanisch) auf tenfield.com.uy vom 19. Juni 2015, abgerufen am 21. Juni 2015