Tadami-Linie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
JR logo (east).svgTadami-Linie
Zug der Tadami-Linie
Zug der Tadami-Linie
Strecke der Tadami-Linie
Streckenlänge: 135,2 km
Spurweite: 1067 mm (Kapspur)

Die Tadami-Linie (jap. 只見線, Tadami-sen) ist eine japanische Eisenbahnstrecke, die zwischen den Bahnhöfen Aizu Wakamatsu in der Präfektur Fukushima und Koide in der Präfektur Niigata verläuft und von der East Japan Railway Company (JR East) betrieben wird. Die Strecke wurde 1942 eröffnet, ist einspurig und nicht elektrifiziert. Der Name Tadami-Line kommt vom Fluss Tadami-Gawa, der parallel zur Bahnlinie fließt. Touristisch interessant ist das Aizu-kogen-Plateau, ein Nationalpark mit heißen Quellen, der über die Station Tadami erreicht werden kann. [1]

Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Länge: 135,2 km
  • Spurweite: 1067 mm
  • Anzahl der Stationen: 38

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tadami-Linie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.asia-planet.net/japan/fukushima.htm