Tadesse Abraham

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tadesse Abraham

4A8A3986.jpg
Tadesse Abraham im Trainingslager
in St. Moritz, 2014

Nation Schweiz Schweiz
Geburtstag 12. August 1982 (39 Jahre)
Geburtsort Asmara, Eritrea
Größe 178 cm
Gewicht 61 kg
Karriere
Bestleistung 28:41,37 min (10.000 m)
28:27 min (10 km Strasse)
1:00:42 h (Halbmarathon)
2:06:40 h (Marathon)
Verein LC Uster
Trainer Urs Zenger
Status aktiv
Medaillenspiegel
Europameisterschaften 2 × Goldmedaille 1 × Silbermedaille 1 × Bronzemedaille
Schweizer Meisterschaften 4 × Goldmedaille 0 × Silbermedaille 0 × Bronzemedaille
Logo der EAA Europameisterschaften
Bronze Zürich 2014 Marathon-Teamwertung
Gold Amsterdam 2016 Halbmarathon
Gold Amsterdam 2016 Halbmarathon-Teamwertung
Silber Berlin 2018 Marathon
Schweizer Meisterschaften
Gold Uster 2015 Halbmarathon
Gold Zürich 2017 Halbmarathon
Gold Lugano 2018 Halbmarathon
Gold Uster 2020 10'000 m
letzte Änderung: 1. Juli 2020

Tadesse Abraham (* 12. August 1982 in Asmara, Eritrea) ist ein schweizerischer Langstreckenläufer eritreischer Herkunft, der in Genf und Uster lebt und für den LC Uster startet. Mit seiner Bestzeit von 2:06:40 h beim Seoul International Marathon am 20. März 2016 hält er den Schweizer Rekord im Marathon.

Sportlicher Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Siegen auf der Halbmarathonstrecke des Winterthur-Marathons sowie des Lausanne-Marathons 2004, beim Grand Prix von Bern 2005 und beim Hallwilerseelauf sowie der Corrida Bulloise 2008 hatte er 2009 seinen internationalen Durchbruch: Zunächst wurde er am 4. April Elfter beim Berliner Halbmarathon, und drei Wochen später gewann er bei seinem Debüt auf der Volldistanz den Zürich-Marathon in 2:10:09 h. Einem zweiten Platz beim Gyeongju International Marathon in 2:11:11 h folgte zum Saisonabschluss ein Sieg beim Zürcher Silvesterlauf.

2010 wurde er Dritter beim Biwa-See-Marathon.

Im März 2013 errang er in Uster den Tagessieg im Rahmen der Schweizer Meisterschaften im 10-km-Straßenlauf. Er verbesserte dabei seine persönliche Bestzeit über diese Distanz auf 28:28 min.[1] Im April 2013 gewann er zum zweiten Mal den Zürich-Marathon mit der schnellsten je auf Schweizer Boden gelaufenen Zeit über diese Distanz.

Im Juni 2014 wurde Abraham in der Schweiz eingebürgert, nachdem er bereits seit über zehn Jahren in dem Land lebte und seit über drei Jahren mit einer Schweizerin verheiratet war.[2] So stand ihm die Teilnahme an den Europameisterschaften in Zürich offen, wo er in 2:15:05 h den 9. Platz im Marathonlauf belegte.

Am 20. März 2016 verbesserte er beim Seoul International Marathon den Schweizer Rekord auf 2:06:40 h. Zum Europarekord fehlten ihm nur vier Sekunden.[3] Am 10. Juli 2016 wurde er in Amsterdam mit einer Zeit von 1:02:03 h Europameister im Halbmarathonlauf. Im November belegte der damals 35-Jährige im New-York-City-Marathon nach 2:12:01 h den fünften Rang.

2018 erreichte er beim Biwa-See-Marathon das Ziel nicht. Bei den Europameisterschaften in Berlin kam Abraham auf den zweiten Platz hinter dem Belgier Koen Naert und gewann die Silbermedaille. Sechs Wochen später siegte er zum fünften Mal beim Greifenseelauf.

Beim Dubai-Marathon 2019 belegte er in 2:09:50 h den 10. Rang. Im Juni 2020 wurde Tadesse Abraham in 29:17,70 min Schweizermeister über 10'000 m Bahn.[4]

Er ist 1,78 m gross und wiegt 61 kg.

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ergebnis Schweizer Meisterschaft 10 km Strasse auf Datasport.com
  2. Tadesse Abraham ist jetzt Schweizer. In: Neue Zürcher Zeitung. 24. Juni 2014, abgerufen am 9. Februar 2019.
  3. Christian Brüngger: Der verspätete Durchbruch des Tadesse Abraham., Tages-Anzeiger online, 21. März 2016.
  4. Tadesse Abraham und Fabienne Schlumpf holen Gold über 10'000 m (27. Juni 2020)