Taebla

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: 58° 57′ N, 23° 44′ O

Karte: Estland
marker
Taebla
Magnify-clip.png
Estland

Taebla (deutsch Taibel) ist ein Dorf (estnisch alevik) in der Landgemeinde Lääne-Nigula im Kreis Lääne in Estland. Es ist der Hauptort der Landgemeinde. Bis 2013 gehörte Taebla zur mittlerweile aufgelösten Landgemeinde Taebla und war deren Hauptort.

Einwohnerschaft und Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Denkmal für die Gefallenen des Estnischen Freiheitskrieges (1918–1920)
Winter in Taebla

Der Ort hat 840 Einwohner (Stand 31. Dezember 2011).[1] Seine Fläche beträgt 1,2 km².

Das Dorf liegt zwölf Kilometer nordöstlich der Landkreishauptstadt Haapsalu.

Der Bahnhof des Ortes liegt an der Eisenbahnstrecke zwischen Haapsalu und der estnischen Hauptstadt Tallinn. 2004 wurde er stillgelegt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf wurde erstmals 1341 unter dem Namen Taybile urkundlich erwähnt. Die ersten Angaben zu dem Hof stammen aus dem Jahr 1515.

Ein großes Bevölkerungswachstum verzeichnete Taebla während des Bestehens der Estnischen SSR. In dem Ort entstand ein Traktorenpark mit zahlreichen Werkstätten. Besonders der Torfabbau in der Region war für die sowjetische Wirtschaft von Interesse.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Eintrag in Eesti Entsüklopeedia (Online-Fassung)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://pub.stat.ee/