Taft (Kalifornien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Taft
Taft (Kalifornien)
Taft
Taft
Lage in Kalifornien
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Kalifornien
County:

Kern County

Koordinaten: 35° 8′ N, 119° 27′ WKoordinaten: 35° 8′ N, 119° 27′ W
Zeitzone: Pacific (UTC−8/−7)
Einwohner: 9200 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 234,7 Einwohner je km²
Fläche: 39,2 km² (ca. 15 mi²)
davon 39,2 km² (ca. 15 mi²) Land
Höhe: 291 m
Postleitzahl: 93268
Vorwahl: +1 661
FIPS:

06-77574

GNIS-ID: 1661543
Website: www.cityoftaft.org
Bürgermeister: Paul Linder

Taft ist eine Stadt im Kern County im US-Bundesstaat Kalifornien, Vereinigte Staaten, mit 9.200 Einwohnern (Stand: 2004). Taft liegt ungefähr 50 km westlich-südwestlich von Bakersfield.[1]

Die geographischen Koordinaten sind: 35,13° Nord, 119,44° West. Das Stadtgebiet hat eine Größe von 39,2 km².

Die Stadt wurde erstens als Siding Number Two benannt.[1]

Bodenschätze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1851 wurde Gold entdeckt, 1865 Erdöl.

Am 14. März 1910 ereignete sich der größte registrierte Blowout („gusher“) in der Geschichte der Ölförderung in den Vereinigten Staaten, der Lakeview Gusher Number One. Geschätzte 1.400.000 m³ (1.230.000 Tonnen) Erdöl strömten zwischen 14. März 1910 und September 1911 aus.[2]. An der genauen Stelle steht heute eine Gedenktafel, sowie unweit ein Museum der Erdölförderung.

Töchter und Söhne der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b  David L. Durham, Quill Driver Books (Hrsg.): California’s Geographic Names: A Gazetteer of Historic and Modern Names of the State. 1998, ISBN 9781884995149, S. 1114.
  2. William Rintoul: Spudding. In: Recollections of Pioneer Days in the California Oil Fields. California Historical Society, San Francisco 1976, ISBN 0910312370, S. 106–113.