Tag und Nacht (Fernsehserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
OriginaltitelTag und Nacht
ProduktionslandSchweiz
OriginalspracheSchweizerdeutsch
Jahr(e)2008–2009
Produktions-
unternehmen
C-Films
Länge45 Minuten
Episoden36 (Liste)
Ausstrahlungs-
turnus
wöchentlich
GenreÄrzte-/Krankenhaus-Serie
TitelmusikKaty WinterStronger
IdeeKatja Früh
ProduktionPeter-Christian Fueter
MusikFabian Sturzenegger
Erstausstrahlung5. September 2008 auf SF 1
Besetzung

Die Schweizer Fernsehserie Tag und Nacht war eine Sendung des Schweizer Fernsehens und wurde in 36 Folgen von September 2008 bis Mai 2009 auf SF 1 ausgestrahlt. Sie war die Nachfolgeserie der erfolgreichen TV-Soap Lüthi und Blanc. Die Serie wurde vom 9. Januar 2010 auf HD suisse wiederholt.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Arztserie wurde zwischen April 2008 und Oktober 2008 in Glattfelden und Zürich produziert. Als ausführende Produktionsfirma zeichnete die C-FILMS AG verantwortlich. Inhaltliche Entwicklung und Konzeptgestaltung unterlagen Katja Früh und Niklaus Schlienger. Die Drehbücher wurden von fünf Stammautoren verfasst.

Die Innenaufnahmen entstanden im gleichen Glattfeldener Studio, in dem sieben Jahre Lüthi und Blanc gedreht wurde. Die Aussenaufnahmen entstanden am Zürcher Hauptbahnhof. Das Studio konnte während der drehfreien Zeit von Zuschauern besichtigt werden.

Insgesamt wurden 36 Folgen für die erste Staffel der Arztserie produziert. Am 18. November 2008 gab das Schweizer Fernsehen bekannt, wegen der zu tiefen Einschaltquote auf die Produktion einer zweiten Staffel zu verzichten. In den Medien wurden für das bescheidene Publikumsinteresse etwa folgende Gründe genannt: falscher Sendeplatz, schlechte Tonqualität, zu wenig originelles Format.[1]

Die restlichen Folgen wurden bis Ende 2008 jeweils freitags um 21 Uhr, ab Januar bis Ende Mai 2009 sonntags um 18:10 Uhr ausgestrahlt. Die letzten zwei Folgen wurden an den vorangehenden Donnerstagen um 20 Uhr auf HD suisse erstausgestrahlt.

Handlung/Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tag und Nacht erzählt vom Alltag einer Notfallstation, genannt Permanence, im Zürcher Hauptbahnhof. Im Vordergrund stehen dabei die Mitarbeiter, deren Privatleben oft die Arbeit überlagert, und die Schicksale der Menschen, die in der Station medizinische und psychologische Hilfe suchen.

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schauspieler Rollenname Funktion Folgen
Helmut Förnbacher Dr. Walter Sternheim † Gründer der Permanence 1
Sabina Schneebeli Dr. Meret Frei Allgemeinmedizinerin 1–36
Leonardo Nigro Dr. Marco Aebi Kardiologe 1–36
Andreas Matti Dr. André Kudelski Psychiater 1–36
Heidi Maria Glössner Dr. Gertrud Burckhardt Anästhesistin 1–36
Gregory B. Waldis Dr. Felix Burckhardt Chirurg 2–36
Christian Heller Dr. Lars Kampbarg Allgemeinmediziner 20–36
Oliver Reinhard Horst Heitkamp Psychiatriepfleger 1–36
Suly Röthlisberger Vreni Gfeller Pflegefachfrau 1–36
Sarah Bühlmann Sophie Preisig Psychologiestudentin 1–36
Martin Klaus Kaspar Rüegg Praxisassistent 1–36
Lisa Brühlmann Connie Thalmann Praxisassistentin 1–36
Stéphanie Berger Yvonne Escher Ex-Ehefrau von Marco 2–30
Jennifer Mulinde-Schmid Anna Huber Reinigungsfachfrau 2–36
Max Rüdlinger Hansjörg Stoll Imbisswirt 1–36
Peter Holliger Adrian Schulthess Verwaltungspräsident 2–36
Murali Perumal Sapan Ayurvedamasseur 8

Episoden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Original­titel Erstaus­strahlung CH Regie Drehbuch
1 Mitten aus dem Leben 5. Sep. 2008 Tobias Fueter Katja Früh
2 Wilde Tochter 12. Sep. 2008 Tobias Fueter Katja Früh
3 Das Vermächtnis 19. Sep. 2008 Tobias Fueter Katja Früh
4 Die schöne Russin 26. Sep. 2008 Tobias Fueter Daniel Howald
5 Mann aus dem Busch 3. Okt. 2008 Tobias Fueter Daniel Howald
6 Belogen und betrogen 10. Okt. 2008 Tobias Fueter Daniel Howald
7 Afrika wartet 17. Okt. 2008 Sabine Boss Dave Tucker
8 Letzter Einsatz 24. Okt. 2008 Sabine Boss Petra Volpe
9 Ausgemustert 31. Okt. 2008 Sabine Boss Dave Tucker
10 Gefährlicher Reflex 7. Nov. 2008 Sabine Boss Katja Früh
11 Neue Aussichten 14. Nov. 2008 Sabine Boss Thomas Hess
12 Auf Messers Schneide 21. Nov. 2008 Sabine Boss Daniel Howald
13 Tapfere Singles 28. Nov. 2008 Hans Liechti Daniel Howald
14 Der Hoffnungsträger 5. Dez. 2008 Hans Liechti Petra Volpe
15 Nichts im Griff 12. Dez. 2008 Hans Liechti Katja Früh
16 Licht ins Dunkel 19. Dez. 2008 Hans Liechti Petra Volpe
17 Gottvertrauen 4. Jan. 2009 Hans Liechti Felix Benesch
18 In Flagranti 11. Jan. 2009 Hans Liechti Petra Volpe
19 Narren der Liebe 18. Jan. 2009 Sören Senn Felix Benesch
20 Der Neue 25. Jan. 2009 Sören Senn Dave Tucker
21 Der verlorene Sohn 1. Feb. 2009 Sören Senn Katja Früh
22 Gefährliche Therapie 15. Feb. 2009 Sören Senn Katja Früh
23 Monster im Bauch 22. Feb. 2009 Sören Senn Dave Tucker
24 Flucht nach vorn 1. Mär. 2009 Sören Senn Daniel Howald
25 Wer zu spät kommt 8. Mär. 2009 Chris Niemeyer Christa Capaul
26 Tödliche Sehnsucht 15. Mär. 2009 Chris Niemeyer Dave Tucker
27 Unter Beschuss 22. Mär. 2009 Chris Niemeyer Christa Capaul
28 Der falsche Freund 29. Mär. 2009 Chris Niemeyer Daniel Howald
29 Seitensprung 5. Apr. 2009 Chris Niemeyer Daniel Howald
30 Schwesterherz 12. Apr. 2009 Chris Niemeyer Claudia Pütz
31 Väter und Söhne 19. Apr. 2009 Bernard Weber Christa Capaul
32 Mailand einfach 26. Apr. 2009 Bernard Weber Felix Benesch
33 Zeit der Rache 3. Mai 2009 Bernard Weber Dave Tucker
34 Geteiltes Leid 10. Mai 2009 Bernard Weber Marcel Gisler
35 Heimatlos 21. Mai 2009 Bernard Weber Daniel Howald
36 Einsamer Entscheid 28. Mai 2009 Bernard Weber Daniel Howald

DVD-Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Staffel erschien in drei Teilen bei Praesens-Film auf DVD:

  • Folgen 01–12: 21. November 2008
  • Folgen 13–24: 17. März 2009
  • Folgen 25–36: 22. Juli 2009

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Aus! Für «Tag & Nacht» wirds dunkel. In: Blick.ch. 17. November 2008, abgerufen am 20. August 2017.