Tagträumer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tagträumer mit Laudatorin Miriam Stein bei den Amadeus Austrian Music Awards 2015
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben[1]
Alles ok?!
  AT 5 Gold 10.04.2015 (22 Wo.)
Unendlich eins
  AT 3 18.08.2017 (7 Wo.)
Singles[1]
Sinn
  AT 7 Gold 24.01.2014 (38 Wo.)
Mein Herz (für immer)
  AT 47 11.07.2014 (8 Wo.)
Tagträumen
  AT 9 06.02.2015 (13 Wo.)
Brücken zum Mond
  AT 50 17.07.2015 (9 Wo.)
Unendlich gleich
  AT 57 14.07.2017 (6 Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

Die Tagträumer, eigene Schreibweise auch Tagtraeumer oder Tagtræumer, sind eine fünfköpfige österreichische Popband aus der Steiermark, die durch ihre Teilnahme an Herz von Österreich bekannt wurde.

Bandgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Burgenländer Sänger und Songschreiber Thomas Schneider aus Ollersdorf nahm als Schüler an der zweiten Staffel der Castingshow Die große Chance teil und schied Ende 2012 im ersten der drei Halbfinals aus. Wenig später lernte er Kevin Lehr aus Rohrbach an der Lafnitz kennen und gründete mit ihm und drei seiner Schulfreunde die Band Tagträumer.[2] Gemeinsam versuchten sie sich noch einmal bei einer Castingshow und bewarben sich für das Frühjahr 2014 für Herz von Österreich. Bei der zweiten von acht Qualifikationsshows traten sie mit dem von Schneider und Lehr geschriebenen Lied Sinn auf. In fünf der neun Bundesländer holten sie die Mehrheit der Abstimmenden und zogen in das Finale ein. Dort belegten sie am Ende Platz fünf.[3]

Bereits nach ihrem Auftritt in der Qualifikation stieg das Lied in die Top 20 der Ö3 Austria Top 40 ein. Nach dem Finale und ihrem Auftritt beim Donauinselfest in Wien stieg das Lied im zweiten Anlauf bis auf Platz 7 und hielt sich insgesamt 38 Wochen in den Charts. Außerdem wurde es mit Gold ausgezeichnet. Bei YouTube erreichte ihr Unplugged-Video über eineinhalb Millionen Zugriffe.[4] Zudem konnten sie im Juli 2014 mit einem zweiten Lied in die Charts einsteigen.

Bei den Amadeus Awards 2015 wurden Tagträumer als Band des Jahres ausgezeichnet. Außerdem waren sie für den Song des Jahres nominiert, dazu noch Schneider und Lehr als Songwriter des Jahres (jeweils für Sinn). Damit zählten sie zu den am häufigsten nominierten Interpreten für den wichtigsten Musikpreis Österreichs.

Im Januar 2015 veröffentlichten sie mit Tagträumen ihre dritte Single als Vorabsingle ihres Debütalbums. Sie wurde ihr zweiter Top-Ten-Hit. Das Album Alles ok?! erschien Ende März.

Die Band singt ihre Lieder auf Deutsch, Sänger Thomas Schneider bedient sich dabei eines bundesdeutsch anmutenden Idiolekts, den er selbst als Hochdeutsch bezeichnet.

Im November 2015 gingen sie auf ihre erste Tournee, auf der sie insgesamt 13 Konzerte in Deutschland und Österreich spielten.[5]

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Thomas M. Schneider
  • Kevin Lehr
  • Alexander Putz
  • Matthias Kalcher
  • Tobias Fellinger

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tagträumer bei der Ehrung der österreichischen Sportler des Jahres 2017

Alben

  • Alles ok?! (2015)
  • Unendlich eins (2017)

Lieder

  • Sinn (2014)
  • Mein Herz (für immer) (2014)
  • Tagträumen (2015)
  • Brücken zum Mond (2015)
  • Nichts (2015)
  • Aus Gold (2016)
  • Metronom (2016)
  • Unendlich gleich (2017)
  • Sicherer Hafen(2017)
  • Straßenlaternen (2017)
  • Himmelblaue Couch (2017)
  • Pfeile (2017)

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: Tagträumer in den österreichischen Charts
  2. Profil von Thomas M. Schneider bei Schedler Music, 2014
  3. Votingergebnisse bei Herz von Österreich, Puls 4, 7. März 2014
  4. Tagträumer bei Warner Music Deutschland, abgerufen am 7. Februar 2015
  5. Im November erstmals auf großer Tournee, warnermusic.de vom 22. Mai 2015, abgerufen am 7. Januar 2016

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]