Tai Po District

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
大埔區
Tai Po District
Tai Po
Lage von Tai Po Distrikt innerhalb Hongkongs
Lage von Tai Po Distrikt innerhalb Hongkongs
Basisdaten
Staat Volksrepublik China
Sonderverwaltungszone Hongkong
Fläche 148,2 km²
Einwohner 303.926 (2016)
Dichte 2051 Einwohner pro km²
Gründung September 1981
ISO 3166-2 HK
Webauftritt Tai Po District Council (en, zh)
Politik
Chairman Cheung, Hok-ming
張學明[1]
Partei DAB (民建聯)
Tai Po New Town – Tai Po Neustadt (2017)
Tai Po New Town – Tai Po Neustadt (2017)

Koordinaten: 22° 27′ N, 114° 10′ O

Tai Po (chinesisch 大埔區 / 大埔区, Pinyin Dàbù Qū, Jyutping Daai6bou3 Keoi1 ‚Bezirk Tai Po‘) ist einer der 18 Distrikte Hongkongs. Er liegt im Osten der New Territories und ist mit etwa 14.800 Hektar (148 km²) der flächenmäßig zweitgrößte Distrikt Hongkongs (nach Islands District). In Bezug auf die Einwohnerzahl steht er mit etwas mehr als 300.000 Einwohnern unter den Distrikten an zweitletzter Stelle.[2] Tai Po war lange Zeit eine ländlich-traditionell geprägte Gegend. Ähnlich wie bei Yuen Long war die namensgebende Siedlung Tai Po traditionell eine „Stadt mit Markt“ (市鎮 / 市镇 ‚Marktstadt‘) für die Dorfbewohner und landwirtschaftliche Erzeuger der Umgebung. Erst in den letzten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts setzte eine partielle Urbanisierung durch Bau von Planstädten, sogenannten „New Towns“, seitens der Hongkonger Regierung ein. Der Großteil der Bevölkerung des Distrikts Tai Po wohnt heute in den typischen Hochhaussiedlungen Hongkongs in der neuen Innenstadt von Tai Po, der Tai Po New Town (大埔新市鎮 / 大埔新市镇). Die restliche Bevölkerung wohnt verteilt in den 133 traditionellen Dörfern der Gegend, die zum Teil historisch sehr alt sind und von der lokalen Urbevölkerung (原居民) Hongkongs bewohnt werden.

Namensherkunft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name Tai Po 大埔, Dàbù, Jyutping Daai6bou3 leitet sich von der ursprünglichen Bezeichnung 大步, Dàbù, Jyutping Daai6bou6 ‚Großer Schritt‘ ab, die angeblich deswegen entstand, weil Besucher die den Ort umgebenden dichten Wälder schnellen Schrittes durchquerten.[3]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Distrikt Tai Po besteht aus zwei nicht miteinander zusammenhängenden Teilen: der Region Tai Po im engeren Sinne und dem nördlichen Teil der Sai Kung-Halbinsel. Beide Teilen sind durch den Distrikt Sha Tin, sowie einen Meeresarm, den Tolo-Kanal (吐露海峽 / 吐露海峡, englisch Tolo Channel), bzw. Chek Mun Hoi Hap (赤門海峽 / 赤门海峡), voneinander getrennt. Am Ende dieses Meeresarms liegt der Tolo Harbour (吐露港 ‚Tolo-Hafen‘).[4] Die beiden Regionen standen historisch in enger Verbindung. Fischer und Landwirte vom nördlichen Sai Kung brachten ihre Erzeugnisse traditionell zum Markt in Tai Po.[3]

Das urbane Zentrum des Distrikts ist die von Hochhäusern geprägte „Neustadt“ von Tai Po (Tai Po New Town) im Mündungsbereich des Lam Tsuen-Flusses (林村河, englisch Lam Tsuen River). Östlich der Neustadt gibt es den Tai Po-Industriepark (大埔工業園 / 大埔工业园, englisch Tai Po Industrial Estate). Daneben gibt es aber auch noch viele kleine dörfliche Siedlungen mit ländlichem Charakter.

Im östlichen Abschnitt befindet sich das Plover Cove Reservoir (deutsch Regenpfeiferbucht-Stausee, 船灣淡水湖 / 船湾淡水湖 ‚wörtl. Schiffsbucht-Stausee‘), ein Süßwasserreservoir, das durch Absperrung eines Meeresarms mit einem Damm entstanden ist. Das Staubecken ist mit 24 Hektar Fläche und 230 Millionen m³ Stauvolumen das flächenmäßig größte und volumenmäßig zweitgrößte Süßwasserreservoir Hongkongs. Es liegt inmitten des „Plover Cove-Landschaftsparks“ (englisch Plover Cove Country Park, 船灣郊野公園 / 船湾郊野公园 ‚wörtl. Schiffsbucht-Naturpark‘).[5]

Sehenswürdigkeiten (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Hong Kong UNESCO Global Geopark liegt Teilweise innerhalb des Distrikt Tai Po. Weitere Sehenswürdigkeiten sind unter anderem das um 1907 erbaute alte Distriktbüro – District Office (North), das als erster Verwaltungssitz der New Territories diente, der 1892 erbaute Man-Mo-Tempel – hochchinesisch Wenwu-Tempel – und der wahrscheinlich schon zur Regierungszeit Qianlongs im 18. Jahrhundert errichtete Fan-Sin-Tempel (樊仙宮 / 樊仙宫, auch 樊仙廟 / 樊仙庙).[6]

Tai Po FC[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die örtliche Fußballmannschaft Tai Po FC ist die erste Mannschaft der 19 Drittliga-Vereinen der Distrikten Hongkongs, die den Aufstieg in Hongkongs First Division schaffte und somit Hongkonger Fußballgeschichte schrieb.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tai Po District – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Welcome Message. Webseite von Tai Po District Council, abgerufen am 1. November 2018 (englisch).
  2. Area by District Council (Base on 2017 District Council). Suvery and Mapping Office / Lands Department, abgerufen am 4. Dezember 2018 (englisch).
  3. a b District Highlights. Tai Po District Council, abgerufen am 6. Dezember 2018 (englisch).
  4. District Profiles. Hong Kong Population By-census 2016, abgerufen am 2. November 2018 (englisch).
  5. Plover Cove. Agriculture, Conservation and Fisheries Department, abgerufen am 6. Dezember 2018 (englisch).
  6. Declared Monuments in Hong Kong: New Territories. Antiquities and Monuments Office, abgerufen am 5. Dezember 2018 (englisch).