Tai Tzu-ying

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tai Tzu-ying Badminton
Tai Tzu-ying mit dem Gewinn der US Open 2011
Tai Tzu-ying mit dem Gewinn der US Open 2011
Land: Chinese TaipeiChinese Taipei Chinese Taipei
Geburtsdatum: 20. Juni 1994
Größe: 162 cm
Spielhand: Rechts
BWF-ID: 61427
BWF-Profil

Tai Tzu-ying (chinesisch 戴資穎 / 戴资颖, Pinyin Dài Zīyĭng; * 20. Juni 1994 in Kaohsiung) ist eine taiwanische Badmintonspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tai Tzu-ying gewann 2009 Bronze bei den Ostasienspielen im Dameneinzel. Im gleichen Jahr wurde sie Zweite bei den Vietnam Open. Ebenfalls Zweite wurde sie bei der Singapur Super Series 2010.

Seitdem steigerte sie sich kontinuierlich in der Weltrangliste und erreichte Ende Januar 2013 erstmals die Top 10 der Weltrangliste durch ihren Erfolg bei den Malaysian Open. Nach einigen Turniererfolgen übernahm sie Anfang Dezember 2016 erstmals Weltranglistenplatz 1 von der Spanierin Carolina Marin. Ende April feierte sie ihren ersten Titel bei den Asia Championships 2017, gewann damit das sechste Turnier und 21. Spiel in Folge auf Superseries-Ebene und distanziert damit die Konkurrenz immer weiter.

Ihre Olympiateilnahmen 2012 und 2016 endeten jedoch beide schon im Achtelfinale, auch sonst war sie bei Großereignissen (Asien-;Weltmeisterschaften) bis auf 2017 nicht erfolgreich.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Veranstaltung Disziplin Platz Name
2009 Ostasienspiele Dameneinzel 3 Tai Tzu-ying
2009 Vietnam Open Dameneinzel 2 Tai Tzu-ying
2010 Singapur Super Series Dameneinzel 2 Tai Tzu-ying

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tai Tzu-ying – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Chinesische Eigennamen Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Das ist die übliche Reihenfolge im Chinesischen. Tai ist hier somit der Familienname, Tsu-ying ist der Vorname.