Taifun (Bootsklasse)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klassenzeichen
Zeichen nicht vorhanden
Bootsmaße
Länge üA: 5,20 m
Breite üA: 1,32 m
Tiefgang: 0,80 m
Gewicht (segelfertig): 80 kg
Segelfläche
Segelfläche am Wind: 9,0 m²
Sonstiges
Yardstickzahl: 109

Der Taifun gehört zu den schnellen und segeltechnisch anspruchsvollen Einhandjollen.

Die Boote werden im Erwachsenenbereich Einhand, im Jugendbereich teilweise mehrhändig gesegelt, sind 5,20 m lang und verfügen über ein Großsegel sowie ein Vorsegel. Zur Verbesserung des Trimms hat das Boot im hinteren Bereich des Cockpits auf jeder Seite ein Ausreitbrett.

Für die Klasse wird alljährlich in Deutschland eine Deutsche Bestenermittlung und eine Deutsche Jugendbestenermittlung nach den Kriterien des Deutschen Segler-Verbandes sowie eine entsprechende Meisterschaft nach den Vorgaben des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) durchgeführt, da die Bootsklasse in beiden Verbänden organisiert ist. Im DKV ist die Bootsklasse als nationale Bootsklasse eingestuft.[1]

2011 fanden die Weltmeisterschaften der Bootsklasse vor Travemünde statt,[2] 2015 fand im Rahmen der Travemünder Woche der Euro-Cup statt.[3]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Glossar Taifun. kanu.de, abgerufen am 7. August 2015.
  2. Kanu-Segel Weltmeisterschaft in Travemünde. kanu.de, 3. August 2011, abgerufen am 7. August 2015.
  3. Kanu-Segeln in der 126. Travemünder Woche. kanu.de, 31. Juli 2015, abgerufen am 7. August 2015.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Homepage der Klasse. Abgerufen am 7. August 2015.