Taio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Taio (Nones: Taj; deutsch veraltet: Thayl oder Theyl) ist ein Ort in der Gemeinde Predaia und war bis 2015 eine selbständige Gemeinde nordostitalienische Gemeinde in der Provinz Trient in der Region Trentino-Südtirol. Der Ort liegt auf einer Höhe von 515 m. s. l. m. Ortsheiliger ist San Vigilio.

Mit Wirkung zum 1. Januar 2015 wurde Taio mit Coredo, Smarano, Tres und Vervò zur neuen Gemeinde Predaia zusammengeschlossen.[1] Taio ist der Hauptort von Predaia und liegt etwa 28,5 Kilometer nordnordwestlich von Trient am Noce. Die Gemeinde Taio hatte am 31. Dezember 2013 3032 Einwohner auf einer Fläche von 11,3 km². Zur Gemeinde gehörten die Fraktionen Dardine, Dermulo, Mollaro, Segno, Torra und Tuenetto. Nachbargemeinden waren Coredo, Denno, Nanno, Sanzeno, Tassullo, Tres, Ton und Vervò.

Der Ortsname leitet sich möglicherweise aus dem Italienischen taglio ab, was mit „Rodung“ übersetzt werden kann.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch Taio führt die Strada Statale 43 della Val di Non von San Michele all’Adige zur Santa-Giustina-Talsperre. Der Bahnhof von Taio wird von Zügen auf der Ferrovia Trento–Malè (Bahnstrecke Trient-Marilleva) bedient.

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Taio – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Nachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Autonome Region Trentino-Südtirol REGIONALGESETZ vom 24. Juni 2014, Nr. 1: http://www.regione.taa.it/moduli/1370_LR%2024%20giugno%202014%20n.%201_Predaia.pdf

Koordinaten: 46° 19′ N, 11° 4′ O