Take That/Diskografie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Take That Live (2007)

Diese Diskografie ist eine Übersicht über die musikalischen Werke der britischen Pop-Band und früheren Boygroup Take That.

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
1992 Take That & Party
28
(26 Wo.)
300! 300! 2
DoppelplatinDoppelplatin

(82 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 17. August 1992
1993 Everything Changes
4
PlatinPlatin

(53 Wo.)
7
GoldGold

(30 Wo.)
9
PlatinPlatin

(39 Wo.)
1
VierfachplatinVierfachplatin

(88 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 18. Oktober 1993
1995 Nobody Else
1
GoldGold

(28 Wo.)
1
GoldGold

(20 Wo.)
1
GoldGold

(22 Wo.)
1
DoppelplatinDoppelplatin

(45 Wo.)
69
(19 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1. Mai 1995
2006 Beautiful World
2
PlatinPlatin

(35 Wo.)
8
(10 Wo.)
6
GoldGold

(23 Wo.)
1
NeunfachplatinNeunfachplatin

(132 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 24. November 2006
2008 The Circus
14
(13 Wo.)
42
(6 Wo.)
22
(13 Wo.)
1
SiebenfachplatinSiebenfachplatin

(73 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 28. November 2008
2010 Progress
1
PlatinPlatin

(33 Wo.)
2
PlatinPlatin

(12 Wo.)
2
GoldGold

(20 Wo.)
1
AchtfachplatinAchtfachplatin

(59 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 15. November 2010
2014 III
26
(5 Wo.)
300! 59
(1 Wo.)
1
PlatinPlatin

(36 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 28. November 2014
2017 Wonderland
19
(2 Wo.)
47
(1 Wo.)
28
(1 Wo.)
2
GoldGold

(15 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 24. März 2017

Kompilationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
1996 Greatest Hits
1
PlatinPlatin

(28 Wo.)
1
PlatinPlatin

(16 Wo.)
2
PlatinPlatin

(17 Wo.)
1
DreifachplatinDreifachplatin

(64 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 1. März 1996
2005 Never Forget – The Ultimate Collection
91
(3 Wo.)
300! 73
(1 Wo.)
2
AchtfachplatinAchtfachplatin

(218 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 14. November 2005
2018 Odyssey
18
(2 Wo.)
55
(1 Wo.)
45
(1 Wo.)
1
GoldGold

(… Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 23. November 2018

Weitere Kompilationen

  • 2001: The Best of Take That
  • 2002: Forever…Greatest Hits
  • 2006: The Platinum Collection (UK: Silber)

Livealben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2009 The Greatest Day – Take That Present: The Circus Live
300! 300! 300! 3
ElffachplatinElffachplatin

(12 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 30. November 2009
2011 Progress Live
300! 300! 300! 12
SiebenfachplatinSiebenfachplatin

(10 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 21. November 2011

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Anmerkungen
2011 Progressed Erstveröffentlichung: 10. Juni 2011
2015 III – 2015 Edition Erstveröffentlichung: 20. November 2015

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
1991 Promises
Take That & Party
300! 300! 300! 38
(2 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 18. November 1991
1992 Once You’ve Tasted Love
Take That & Party
300! 300! 300! 47
(3 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 3. Februar 1992
It Only Takes a Minute
Take That & Party
300! 300! 300! 7
(8 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 1. Juni 1992
I Found Heaven
Take That & Party
56
(7 Wo.)
300! 300! 15
(6 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 10. August 1992
A Million Love Songs
Take That & Party
300! 300! 300! 7
SilberSilber

(10 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 5. Oktober 1992
Could It Be Magic
Take That & Party
37
(16 Wo.)
300! 300! 3
SilberSilber

(12 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 30. November 1992
1993 Why Can’t I Wake Up with You
Everything Changes
68
(8 Wo.)
300! 300! 2
SilberSilber

(10 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 20. Februar 1993
Pray
Everything Changes
21
(16 Wo.)
24
(5 Wo.)
24
(9 Wo.)
1
GoldGold

(11 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 5. Juli 1993
Relight My Fire
Everything Changes
18
(21 Wo.)
27
(3 Wo.)
18
(13 Wo.)
1
SilberSilber

(14 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 3. Oktober 1993
(feat. Lulu)
Babe
Everything Changes
9
GoldGold

(24 Wo.)
12
(14 Wo.)
8
(24 Wo.)
1
PlatinPlatin

(10 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 13. Dezember 1993
1994 Everything Changes
Everything Changes
17
(16 Wo.)
26
(4 Wo.)
22
(13 Wo.)
1
SilberSilber

(13 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 28. März 1994
Love Ain’t Here Anymore
Everything Changes
39
(15 Wo.)
300! 300! 3
SilberSilber

(15 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 17. Mai 1994
Sure
Nobody Else
24
(16 Wo.)
300! 24
(11 Wo.)
1
SilberSilber

(15 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 3. Oktober 1994
1995 Back for Good
Nobody Else
1
GoldGold

(31 Wo.)
3
GoldGold

(16 Wo.)
2
(29 Wo.)
1
PlatinPlatin

(18 Wo.)
7
(30 Wo.)
Erstveröffentlichung: 27. März 1995
Never Forget
Nobody Else
10
(16 Wo.)
17
(9 Wo.)
6
(14 Wo.)
1
PlatinPlatin

(19 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 24. Juli 1995
1996 How Deep Is Your Love
Greatest Hits
7
(16 Wo.)
7
(12 Wo.)
5
(22 Wo.)
1
PlatinPlatin

(17 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 26. Februar 1996
2006 Patience
Beautiful World
1
GoldGold

(20 Wo.)
4
(17 Wo.)
1
(35 Wo.)
1
PlatinPlatin

(56 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 13. November 2006
2007 Shine
Beautiful World
21
(9 Wo.)
24
(8 Wo.)
27
(14 Wo.)
1
PlatinPlatin

(60 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 26. Februar 2007
I’d Wait for Life
Beautiful World
300! 300! 300! 17
(3 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 18. Juni 2007
Reach Out
Beautiful World
44
(9 Wo.)
64
(5 Wo.)
300! 300! 300!
Erstveröffentlichung: 28. Juni 2007
Rule the World
Beautiful World
15
(15 Wo.)
50
(3 Wo.)
25
(15 Wo.)
2
DoppelplatinDoppelplatin

(102 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 22. Oktober 2007
2008 Greatest Day
The Circus
27
(9 Wo.)
43
(3 Wo.)
300! 1
PlatinPlatin

(28 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 24. November 2008
2009 Up All Night
The Circus
300! 300! 300! 14
(13 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 2. März 2009
The Garden
The Circus
20
(9 Wo.)
48
(3 Wo.)
36
(7 Wo.)
97
(1 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 20. März 2009
Said It All
The Circus
300! 300! 300! 9
(12 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 15. Juni 2009
2010 The Flood
Progress
12
GoldGold

(25 Wo.)
14
(19 Wo.)
6
(21 Wo.)
2
PlatinPlatin

(20 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 15. Oktober 2010
SOS
Progress
300! 300! 300! 91
(1 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: Dezember 2010
2011 Kidz
Progress
20
(6 Wo.)
58
(1 Wo.)
300! 28
(8 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 20. Februar 2011
Happy Now
Progress
300! 300! 300! 52
(4 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 18. März 2011
Love Love
Progressed
300! 300! 300! 15
(11 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 11. Mai 2011
When We Were Young
Progressed
300! 300! 300! 88
(1 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 11. Juli 2011
2014 These Days
III
31
(11 Wo.)
300! 300! 1
PlatinPlatin

(20 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 23. November 2014
2015 Hey Boy
III – 2015 Edition
300! 300! 300! 56
(1 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 16. Oktober 2015
2016 Cry
300! 300! 300! 21
SilberSilber

(8 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 20. Mai 2016
(Sigma feat. Take That)
2017 Giants
Wonderland
300! 300! 300! 13
(3 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 17. Februar 2017

Weitere Singles

  • 1991: Do What You Like
  • 2005: Relight My Fire (Element Remix)
  • 2009: Hold Up a Light
  • 2015: Let in the Sun
  • 2015: Get Ready for It
  • 2015: Higher than Higher
  • 2017: New Day
  • 2018: Pray (Odyssey Version)
  • 2018: Out of our Heads

Videoalben und Musikvideos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

VHS 1990–1996[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1992: Take That & Party (DE, UK: Gold)
  • 1993: The Party – Live at Wembley (DE: Gold; UK: Platin)
  • 1994: Everything Changes (DE: Gold; UK: 3-fach-Platin)
  • 1994: Live in Berlin (DE: Platin; UK: 3-fach-Platin)
  • 1995: Hometown / Live at Manchester G-Mex (DE: Gold; UK: Doppelplatin)
  • 1995: Nobody Else / Live at London’s Earls Court (DE: Gold; UK: Doppelplatin)
  • 1996: Greatest Hits (DE: Gold; UK: Platin)

DVD 2005–[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Musikvideos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Regisseur
1991 Do What U Like Willie Smax
Promises Willie Smax
1992 Once You’ve Tasted Love James LeBon
It Only Takes a Minute Willie Smax
I Found Heaven Willie Smax
A Million Love Songs Brad Langford
Could It Be Magic Saffie Ashtiany
1993 Why Can’t I Wake Up with You Grant Hodgson
Pray Greg Masuak
Pray (Canadian Version) Linda Krendosn
Relight My Fire Jimmy Fletcher
Babe Greg Masuak
1994 Everything Changes Greg Masuak
Love Ain’t Here Anymore Grant Hodgson
Sure Greg Masuak
1995 Back for Good Vaughan Arnell
Never Forget David Amphlett
Sunday to Saturday David Amphlett
1996 How Deep Is Your Love Nicholas Brandt
2005 Relight My Fire (Element Remix) Jimmy Fletcher
2006 Patience David Mould
2007 Shine Justin Dickel
I’d Wait for Life Sean Sparengo
Reach Out Sean Sparengo
Rule the World Barney Clay
Rule the World (Band Version) Barney Clay
2008 Greatest Day Meiert Avis
2009 Up All Night Daniel Wolfe
The Garden Daniel Wolfe
Said It All Lindy Heymann
Hold Up a Light John Porter
2010 The Flood Matt Whitecross
2011 Kidz Matt Whitecross
Happy Now Troy Duffy
Love Love AlexandLiane
When We Were Young Paul Gore
2014 These Days Henry Scholfield
2015 Let in the Sun Mike Sharpe
Higher than Higher
Hey Boy
2016 Cry Georgia Hudson
2017 Giants Mat Whitecross
New Day Gregg Masuak
2018 Pray (Odyssey Version)
Out of our Heads

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Goldene Schallplatte

  • ArgentinienArgentinien Argentinien
    • 1996: für das Album Greatest Hits
  • BelgienBelgien Belgien
    • 1995: für das Album Nobody Else
    • 1995: für die Single Back for Good
    • 1996: für das Album Greatest Hits
  • DanemarkDänemark Dänemark
    • 2008: für die Single Shine
    • 2011: für das Album The Circus
    • 2011: für die Single The Flood
    • 2011: für das Streaming The Flood
  • FinnlandFinnland Finnland
    • 1994: für das Album Everything Changes
  • ItalienItalien Italien
    • 2011: für das Album Progress
  • NiederlandeNiederlande Niederlande
    • 1996: für das Album Nobody Else
    • 2010: für das Album Progress
  • NorwegenNorwegen Norwegen
    • 1997: für das Album Greatest Hits
  • SchwedenSchweden Schweden
    • 1995: für das Album Everything Changes
    • 1996: für das Album Nobody Else
    • 2011: für das Album Progress

Platin-Schallplatte

  • BelgienBelgien Belgien
    • 1995: für das Album Everything Changes
  • DanemarkDänemark Dänemark
    • 2007: für die Single Patience
    • 2007: für das Album Beautiful World
  • ItalienItalien Italien
    • 2014: für die Single The Flood
  • KanadaKanada Kanada
    • 1996: für das Album Nobody Else
  • NiederlandeNiederlande Niederlande
    • 1994: für das Album Everything Changes
    • 1996: für das Album Greatest Hits

2× Platin-Schallplatte

  • DanemarkDänemark Dänemark
    • 2011: für das Album Progress
  • EuropaEuropa Europa
    • 1996: für das Album Nobody Else
    • 2010: für das Album Progress

3× Platin-Schallplatte

  • EuropaEuropa Europa
    • 1999: für das Album Greatest Hits

Anmerkung: Auszeichnungen in Ländern aus den Charttabellen bzw. Chartboxen sind in ebendiesen zu finden.

Land/Region Silver record icon.svg Silber Gold record icon.svg Gold Platinum record icon.svg Platin Verkäufe Quellen
ArgentinienArgentinien Argentinien (CAPIF) 0! S 1 0! P 30.000 capif.org.ar
BelgienBelgien Belgien (BEA) 0! S 3 1 125.000 ultratop.be
DanemarkDänemark Dänemark (IFPI) 0! S 4 4 152.500 ifpi.dk
DeutschlandDeutschland Deutschland (BVMI) 0! S 11 5 2.650.000 musikindustrie.de
EuropaEuropa Europa (IFPI) 0! S 0! G 7 (7.000.000) ifpi.org
FinnlandFinnland Finnland (IFPI) 0! S 1 0! P 28.260 ifpi.fi
ItalienItalien Italien (FIMI) 0! S 1 1 60.000 fimi.it
KanadaKanada Kanada (MC) 0! S 0! G 1 100.000 musiccanada.com
NiederlandeNiederlande Niederlande (NVPI) 0! S 2 2 225.000 nvpi.nl
NorwegenNorwegen Norwegen (IFPI) 0! S 1 0! P 20.000 ifpi.no
OsterreichÖsterreich Österreich (IFPI) 0! S 3 2 145.000 ifpi.at
SchwedenSchweden Schweden (IFPI) 0! S 3 0! P 120.000 sverigetopplistan.se
SchweizSchweiz Schweiz (IFPI) 0! S 3 2 155.000 hitparade.ch
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich (BPI) 9 5 95 28.735.000 bpi.co.uk
Insgesamt 9 38 120

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Chartquellen: DE AT CH UK US