Taketomi-jima

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Taketomi-jima
Taketomi
Taketomi
Gewässer Ostchinesisches Meer
Inselgruppe Yaeyama-Inseln
Geographische Lage 24° 19′ 34″ N, 124° 5′ 17″ OKoordinaten: 24° 19′ 34″ N, 124° 5′ 17″ O
Taketomi-jima (Präfektur Okinawa)
Taketomi-jima
Fläche 5,43 km²
Einwohner 262 (1995[1])
48 Einw./km²

Taketomi-jima (jap. 竹富島, wörtlich: bambusreiche Insel) ist eine 5,43 km²[2] kleine, flache Insel der Yaeyama-Gruppe in der gleichnamigen Gemeinde Taketomi, 4 km südwestlich von Ishigaki-jima in Japan.

Taketomi-jima besticht durch ihre großflächigen, seichten und besonders sauberen Sandstrände. Eine Besonderheit ist der sogenannte „Sternensand“ (星砂, hoshizuna) mit Sandkörnern in Sternform, der durch Überbleibsel von Kleinstmeerestieren entstand. Das auf der Insel gelegene sehr gut erhaltene Dorf in der traditionellen Bauart der Ryūkyū-Inseln mit ihren typischen Steinmauern zieht viele Touristen an, hauptsächlich zu Tagesausflügen. Ein weiteres wirtschaftliches Standbein ist der Zuckerrohranbau.

Um Taketomi-jima herum finden sich Korallenriffe. Taucher müssen allerdings auf die starken Meeresströmungen zwischen den inneren Inseln der Yaeyama-Gruppe achten.

Erreichbar ist die Insel über eine Fährverbindung nach Ishigaki-jima.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Taketomijima – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 竹富[町]. In: 世界大百科事典 第2版 bei kotobank.jp. Abgerufen am 24. April 2012 (japanisch).
  2. 島面積. (PDF; 136 kB) (Nicht mehr online verfügbar.) Kokudo Chiriin, 1. Oktober 2015, archiviert vom Original am 15. Juni 2016; abgerufen am 3. August 2016 (japanisch).  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.gsi.go.jp