Takuya Ōnishi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Takuya Ōnishi
Takuya Ōnishi
Land: Japan
Organisation: JAXA
ausgewählt am 25. Februar 2009
Einsätze: 1 Raumflug
Start: 7. Juli 2016
Landung: 30. Oktober 2016
Zeit im Weltraum: 115d 02h 22min
Raumflüge

Takuya Ōnishi (jap. 大西 卓哉, Ōnishi Takuya; * 22. Dezember 1975 in der Präfektur Tokio[1]) ist ein japanischer Astronaut.

Karriere in der Luftfahrt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ōnishi absolvierte eine zweijährige Grundflugausbildung in Bakersfield, Kalifornien und ein Jahr später die Flugausbildung in Tokio. Er war Copilot für die Boeing 767 bei All Nippon Airways und flog sowohl nationale als auch internationale Strecken.

Raumfahrertätigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2009 wurde er mit zwei weiteren Kandidaten ausgewählt, um als japanischer Astronaut auf der Internationalen Raumstation zu forschen. Von April 2009 bis Juli 2011 befand er sich im speziellen Training bei der NASA für den Raumflug zur ISS, mit verstärktem Training auf die Ausstattung und die Experimente des japanischen Moduls Kibō. Im Oktober 2011 war er ein Besatzungsmitglied der NEEMO-15-Mission, einem Unterseeforschungshabitat der National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) vor der Küste Floridas, in dem er zwölf Tage arbeitete.

2012 wurde Ōnishi für einen Langzeitaufenthalt an Bord der ISS nominiert. Er startete am 7. Juli 2016 zusammen mit dem russischen Kosmonauten Anatoli Iwanischin und der amerikanischen Astronautin Kathleen Rubins im Raumschiff Sojus MS-01 zur ISS. Dort arbeitete er bis zum 30. Oktober 2016 als Bordingenieur der Expeditionen 48 und 49.

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ōnishi ist verheiratet und hat keine Kinder.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Takuya Ōnishi – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 大西 卓哉 宇宙飛行士. JAXA, abgerufen am 11. Dezember 2018 (japanisch).