Talange

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Talange
Wappen von Talange
Talange (Frankreich)
Talange
Region Grand Est
Département Moselle
Arrondissement Metz
Kanton Le Sillon mosellan
Gemeindeverband Rives de Moselle
Koordinaten 49° 14′ N, 6° 10′ OKoordinaten: 49° 14′ N, 6° 10′ O
Höhe 154–184 m
Fläche 3,70 km2
Einwohner 7.698 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 2.081 Einw./km2
Postleitzahl 57525
INSEE-Code
Website www.talange.com

Rathaus Talange

Talange (deutsch Talingen, lothringisch Taléngen) ist eine französische Gemeinde mit 7698 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im Département Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Metz.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Talange liegt einige Kilometer nördlich von Metz an der Mosel auf einer Höhe zwischen 154 und 184 m über dem Meeresspiegel, die mittlere Höhe beträgt 159 m. Das Gemeindegebiet umfasst 3,7 km².

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wurde erstmals 960 als Tatolinga erwähnt.[1]

Talange lag auf der deutschen Seite der ehemaligen deutsch-französischen Sprachgrenze. Der lothringische Dialekt wird aber aufgrund von demographischen Veränderungen kaum noch gesprochen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1910 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2013
Einwohner 454 5.246 6.985 8.176 8.325 7.755 7.782 7.549 7.660

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Jésus-Ouvrier

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Talange – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Walter De Gruyter - Zu den ältesten Berührungen zwischen Römern und Germanen (1970)