Talbrücke Nuttlar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: 51° 22′ 45″ N, 8° 25′ 32″ O

A46 Talbrücke Nuttlar
 Talbrücke Nuttlar
Talbrücke Nuttlar im Oktober 2017
Nutzung Straßenbrücke
Überführt Bundesautobahn 46
Unterführt Forstweg,
L 776 RüthenNuttlar,
Schlebornbach
Konstruktion Stahlverbundbrücke mit
Stahlhohlkasten
Gesamtlänge 660 Meter
Breite 28,6 Meter
Längste Stützweite 115 Meter
Höhe 115 Meter
Baukosten geschätzt 35 Millionen Euro
Baubeginn September 2009
Fertigstellung A 46 voraussichtlich 2019
Lage
Talbrücke Nuttlar (Nordrhein-Westfalen)
Talbrücke Nuttlar

Die Talbrücke Nuttlar ist eine fertiggestellte, jedoch noch nicht unter Verkehr befindliche Talbrücke im Zuge der Bundesautobahn 46 im Sauerland. Sie ist mit 115 Metern Höhe die höchste Brücke in Nordrhein-Westfalen.

Baugeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Brücke befindet sich im Zuge der A 46 im Neubauabschnitt VelmedeNuttlar inklusive Zubringer zur B 480n bei Olsberg. Spatenstich für diesen Abschnitt war am 4. September 2009.[1]

Anfang März 2013 waren die Pfeiler errichtet; lediglich beim zweiten Säulenpaar von Westen waren noch Arbeiten zu erledigen. Der Überbau wird von Osten her errichtet, wo sich auch die Baustraße ab Antfeld befindet. Anfang Juli 2013 lag der Überbau bis auf dem fünften Pfeilerpaar.

Am 27. September 2013 war der gesamte Brückenvorschub abgeschlossen und die Brücke hatte ihre endgültige Länge von 660 Metern.

Die Inbetriebnahme konnte nicht bis 2016 erfolgen,[2] nach Angaben von Straßen.NRW (per Juli 2017) sei die „Gesamtfertigstellung“ des Lückenschlusses der A46 bis Bestwig/Nuttlar für Ende 2019 vorgesehen.[3]

Aufbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die im Grundriss gekrümmte Brücke ist insgesamt 660 Meter lang. Sie hat sieben Felder mit Stützweiten von 77,00 m + 95,00 m + 95,00 m + 115,00 m + 97,50 m + 97,50 m + 83,00 m. Die Breite beträgt 28,60 Meter.[4] Der Überbau ist eine Stahlverbundkonstruktion.

Es wurden sechs Pfeilerpaare errichtet. Die Pfeiler sind maximal 108 Meter hoch. Sie sind paarweise leicht zueinander geneigt und durch Querriegel verbunden.

Der Schlebornbach wird an der höchsten Stelle bei 115 Metern überbrückt. Dies ist die höchste Überbrückung in Nordrhein-Westfalen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Talbrücke Nuttlar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jetzt geht es los: Spatenstich am Freitag, 4. September. In: derwesten.de. 19. August 2009, archiviert vom Original am 31. Oktober 2016; abgerufen am 12. September 2017.
  2. Talbrücke Nuttlar später fertig. WDR (Studio Siegen), 12. Januar 2016, archiviert vom Original am 12. Januar 2016; abgerufen am 30. Oktober 2016.
  3. Lückenschlüsse an Autobahnen in Nordrhein-Westfalen. Straßen.NRW; abgerufen am 23. Juli 2017 (Abschnitt „A46: Anschlussstelle Bestwig bis Bestwig/Nuttlar“).
  4. BAS 52076 Talbrücke Nuttlar. In: Brückenweb. Abgerufen am 30. Oktober 2016.