Kleinblütige Tamariske

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Tamarix parviflora)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kleinblütige Tamariske

Kleinblütige Tamariske (Tamarix parviflora)

Systematik
Eudikotyledonen
Kerneudikotyledonen
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Tamariskengewächse (Tamaricaceae)
Gattung: Tamarisken (Tamarix)
Art: Kleinblütige Tamariske
Wissenschaftlicher Name
Tamarix parviflora
DC.

Die Kleinblütige Tamariske oder Frühlings-Tamariske (Tamarix parviflora) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Tamarisken (Tamarix).

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kleinblütige Tamariske ist ein Strauch oder Baum, der Wuchshöhen von 2 bis 6 Meter erreicht. Die Rinde ist braun bis purpurn. Die Blüten sind vierzählig. Sie stehen in 1,5 bis 3 Zentimeter langen Ähren zusammen. Die Kelchblätter sind gezähnelt. Die Kronblätter sind nicht gekielt. Die Staubblätter sind mit den Lappen der Nektarblätter verwachsen. Die Tragblätter sind dreieckig-zugespitzt, bootförmig und fast völlig häutig.

Blütezeit ist von April bis Juni.

Vorkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kleinblütige Tamariske kommt im östlichen Mittelmeerraum vor. Ihr Verbreitungsgebiet umfasst Slowenien, Kroatien, Albanien, Mazedonien, Griechenland, die Türkei und Israel.[1] Die Art wächst an Flussufern und in Sümpfen bis in Höhenlagen von 300 Metern.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ralf Jahn, Peter Schönfelder: Exkursionsflora für Kreta. Mit Beiträgen von Alfred Mayer und Martin Scheuerer. Eugen Ulmer, Stuttgart (Hohenheim) 1995, ISBN 3-8001-3478-0.
  • Ruprecht Düll, Irene Düll: Taschenlexikon der Mittelmeerflora: ein botanisch-ökologischer Exkursionsbegleiter zu den wichtigsten Arten. Quelle & Meyer, Wiebelsheim, 2007, ISBN 978-3-494-01426-5, S. 333.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tamarix im Germplasm Resources Information Network (GRIN), USDA, ARS, National Genetic Resources Program. National Germplasm Resources Laboratory, Beltsville, Maryland. Abgerufen am 4. August 2017.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Kleinblütige Tamariske (Tamarix parviflora) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien