Tamu-Massiv

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tamu-Massiv
Bathymetrische Karte des Tamu-Massivs

Bathymetrische Karte des Tamu-Massivs

Höhe 4400 m
Lage nordwestlicher Pazifik
Koordinaten 33° 0′ 0″ N, 158° 0′ 0″ OKoordinaten: 33° 0′ 0″ N, 158° 0′ 0″ O
Tamu-Massiv (Pazifischer Ozean)
Tamu-Massiv
Typ Submariner Vulkan
Gestein Basalt
Alter des Gesteins 130–145 Millionen Jahre

f

Das Tamu-Massiv ist ein gigantischer, inaktiver submariner Vulkan im nordwestlichen Pazifik, etwa 1600 km östlich von Japan. Es ist Teil des Shatsky Rise, einer Kette von Tiefseebergen, die durch eine Reihe von unterseeischen Vulkanausbrüchen vor 130 bis 145 Millionen Jahren entstand, und nimmt eine Fläche von 300.000 km² ein. Der größte aktive Vulkan auf der Erde, der hawaiianische Mauna Loa, hat dagegen eine Fläche von etwa 5000 km². Das Tamu-Massiv könnte der größte Einzelvulkan auf der Erde sein, in seiner Größe vergleichbar mit dem größten bekannten Vulkan des Sonnensystems, dem Olympus Mons auf dem Mars. Wie die Untersuchung von Bohrkernen ergab, die durch das Forschungsschiff JOIDES Resolution gewonnen wurden, stammt die große Masse des Basalts, die das Tamu-Massiv bildet, aus einer einzigen Quelle in der Nähe des Zentrums des Massivs.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • William W. Sager, Jinchang Zhang, Jun Korenaga, Takashi Sano, Anthony A. P. Koppers, Mike Widdowson, John J. Mahoney: An immense shield volcano within the Shatsky Rise oceanic plateau, northwest Pacific Ocean. In: Nature Geoscience. Bd. 6, 2013, S. 976–981, doi:10.1038/ngeo1934.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]