Tan Ruiwu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tan Ruiwu Tischtennisspieler
Nation: KroatienKroatien Kroatien
Geburtsdatum: 30. Juni 1983
Geburtsort: Shanghai
Spielhand: Linkshänder
Spielweise: Shakehand
Bester Weltranglistenplatz: 27 (Ende 1998, Ende 1999[1])

Tan Ruiwu (* 30. Juni 1983 in Shanghai) ist ein kroatischer Tischtennisspieler. Er wurde 2013 Europameister im Doppel und 2007 Vize-Europameister im Doppel und mit der kroatischen Mannschaft.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schon in jungen Jahren spielte Tan Ruiwu hervorragend Tischtennis in seinem Heimatland China. Im Jahre 2004 kam er nach Kroatien, wo er beim Tischtennis-Club STK Večernji list aus Zagreb spielte. Später nahm er die kroatische Staatsbürgerschaft an.

Als 15-Jähriger nahm er an den Jugend-Weltmeisterschaften in Moskau teil und gewann dort im Finale gegen den späteren Olympiasieger Ryu Seung Min. Mit seinem Heimatklub wurde er einmal chinesischer Meister. Bei den Junioren gewann er die Asienmeisterschaft.

Für sein neues Heimatland gewann er bei der Europameisterschaft 2007 in Belgrad zweimal Silber, im Doppel mit Lucjan Błaszczyk aus Polen und im Mannschaftswettbewerb mit dem kroatischen Team. 2012 wurde Tan Ruiwu Vize-Europameister im Einzel; im Endspiel unterlag er Timo Boll. 2013 wurde er mit dem Polen Wang Zeng Yi Europameister im Doppel. Im Finale besiegten sie die österreichischen Titelverteidiger Robert Gardos/Daniel Habesohn.

Deutsche Bundesliga[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tan Ruiwu spielte einige Jahre lang in der deutschen Bundesliga. Bereits 1999 wurde er vom SV Plüderhausen verpflichtet.[2] 2006 wechselte er vom kroatischen Verein STK Večernji list Zagreb zu Müller Würzburger Hofbräu,[3] 2008 zu TTC Frickenhausen.[4] Als er 2010 regelwidrig parallel beim saudi-arabischen Verein Al Ittihad Jeddah antrat, wofür Frickenhausen beinahe mit einem Punktabzug bestraft worden wäre, kündigte ihm Frickenhausen fristlos.[5]

Ergebnisse aus der ITTF-Datenbank[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

[6]

Verband Veranstaltung Jahr Ort Land Einzel Doppel Mixed Team
CHN Asienmeisterschaft ATTU (Junioren) 1997 Sanagi Goa IND Silber
CRO Europameisterschaft 2012 Herning DEN Silber letzte 32
HRV Europameisterschaft 2007 Belgrad SRB Silber 2
HRV EURO-TOP12 2009 Düsseldorf GER 9. Platz
HRV Olympische Spiele 2008 Peking CHN Viertelfinale 7
CRO Pro Tour 2013 Changchun CHN letzte 16 letzte 16
CRO Pro Tour 2013 Wels AUT Viertelfinale Viertelfinale
CRO Pro Tour 2012 Bremen GER letzte 64 Silber
CRO Pro Tour 2012 Ekaterinburg RUS letzte 32 letzte 16
CRO Pro Tour 2012 Zagreb CRO Gold
CRO Pro Tour 2012 Velenje SLO letzte 16
CRO Pro Tour 2012 Budapest HUN letzte 64
HRV Pro Tour 2011 Schwechat AUT letzte 32
HRV Pro Tour 2011 Kobe JPN letzte 16
HRV Pro Tour 2008 Yokohama JPN letzte 32 2
HRV Pro Tour 2008 Changchun CHN letzte 32
HRV Pro Tour 2007 Bremen GER letzte 32
HRV Pro Tour 2007 Toulouse FRA letzte 64 letzte 16
HRV Pro Tour 2007 Nanjing CHN letzte 16
HRV Pro Tour 2007 Salwa Cup KUW Viertelfinale Viertelfinale
HRV Pro Tour 2007 Doha QAT letzte 32 Halbfinale
HRV Pro Tour 2007 Zagreb HRV letzte 64 letzte 16
HRV Pro Tour 2006 Warschau POL letzte 32 letzte 16
HRV Pro Tour 2006 Guangzhou CHN letzte 32 Viertelfinale
HRV Pro Tour 2006 Kunshan CHN letzte 32 Viertelfinale
HRV Pro Tour 2006 Kuwait City KUW letzte 64 letzte 16
HRV Pro Tour 2006 Doha QAT letzte 64
HRV Pro Tour 2006 Zagreb HRV letzte 32 letzte 16
HRV Pro Tour 2006 Velenje SVN letzte 16
HRV Pro Tour 2005 Göteborg SWE letzte 16
HRV Pro Tour 2005 St. Petersburg RUS letzte 16 Viertelfinale
HRV Pro Tour 2005 Yokohama JPN letzte 32
HRV Pro Tour 2005 Shenzhen CHN letzte 32 letzte 16
HRV Pro Tour 2005 Harbin CHN letzte 32 letzte 16
HRV Pro Tour 2005 Zagreb HRV letzte 64
HRV Pro Tour 2005 Velenje SLO letzte 64
CHN Pro Tour 1999 Karlskrona SWE letzte 32 Silber
CHN Pro Tour 1999 Lievin FRA letzte 32 letzte 16
CHN Pro Tour 1999 Bremen GER Viertelfinale letzte 16
CHN Pro Tour 1998 Sundsvall SWE Viertelfinale Rd 1
CHN Pro Tour 1998 Belgrad YUG letzte 32 Halbfinale
CHN Pro Tour 1998 Jinan City CHN letzte 32 letzte 16
CRO Pro Tour Grand Finals 2012 Hangzhou CHN letzte 16
HRV Weltmeisterschaft 2008 Guangzhou CHN 20
HRV Weltmeisterschaft 2007 Zagreb HRV letzte 64 letzte 16 keine Teiln.
HRV Weltmeisterschaft 2006 Bremen GER 17
CHN Weltmeisterschaft 1999 Eindhoven NED letzte 32 Viertelfinale Viertelfinale

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ITTF-Weltranglisten von 1947 bis 2001 (Excel; 171 kB)
  2. TT-Verband Württemberg-Hohenzollern Ausgabe 99/29-04 vom 7. Juli 1999 - Jahresbericht 1998/99, Seite 97 (abgerufen am 17. Januar 2016)
  3. Vereinswechsel nach Würzburg (Memento vom 15. Januar 2014 im Webarchiv archive.is) (abgerufen am 15. Januar 2014)
  4. Vereinswechsel nach Frickenhausen (Memento vom 15. Januar 2014 im Webarchiv archive.is) (abgerufen am 15. Januar 2014)
  5. René Adler: TTC Frickenhausen - Lebenswerk in Gefahr, Zeitschrift tischtennis, 2010/2 Seite 32
  6. Tan Ruiwu Ergebnisse aus der ITTF-Datenbank auf ittf.com (abgerufen am 22. Juni 2014)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chinesische Personennamen Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Das ist die übliche Reihenfolge im Chinesischen. Familienname ist hier somit der Familienname, Vorname ist der Vorname.