Tania Raymonde

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tania Raymonde (* 22. März 1988 in Los Angeles, Kalifornien) ist eine US-amerikanische Schauspielerin, Filmregisseurin und Drehbuchautorin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Raymonde gab ihr Schauspieldebüt im Jahr 2000 in einer Folge der Fernsehserie Providence. Sie ist hauptsächlich durch ihre Arbeit in diversen Serien bekannt, insbesondere in Malcolm mittendrin und Lost. Im Kurzfilm Cell Division (2006) führte sie Regie und zeichnete für das Drehbuch verantwortlich.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2002: Sweet Dream Alabama (Children on Their Birthdays)
  • 2006: The Garage
  • 2008: Japan
  • 2008: The Other Side of the Tracks
  • 2008: Foreign Exchange
  • 2009: GoodSam and Max (Kurzfilm)
  • 2009: Wilde Kirschen – The Power of the Pussy (Wild Cherry)
  • 2009: Small Town Secret (Elsewhere)
  • 2009: The Immaculate Conception of Little Dizzle
  • 2009: Wild Chicks (Still Waiting…)
  • 2010: Chasing 3000
  • 2011: Red Alert (Kurzfilm)
  • 2011: Trophy Kids
  • 2011: Chillerama
  • 2011: Losers Take All
  • 2012: Hatching Max (Kurzfilm)
  • 2012: Crazy Eyes
  • 2012: Blue Like Jazz
  • 2013: Texas Chainsaw 3D
  • 2013: Jodi Arias: Dirty Little Secret (Fernsehfilm)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]