Tanja Ghetta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tanja Ghetta

Tanja Ghetta (* 3. November 1973 in Hall in Tirol) ist eine österreichische Kabarettistin, Schauspielerin und Autorin.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tanja Ghetta hat die Pflichtschule in Tulfes und Hall absolviert und an der katholischen Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik in Innsbruck 1993 maturiert. Im Anschluss besuchte sie die Schauspielschule Cingl/Fröhlich am Tiroler Landestheater Innsbruck. Nach zwei Jahren Schauspielschule Forum Tirol legte sie 1997 in Wien die paritätische Schauspiel-Prüfung ab. Danach folgten erste Engagements im Kellertheater Innsbruck, Stadttheater Innsbruck, Theaterlabor Bielefeld und an anderen Bühnen. Ghetta tritt seit 2007 mit eigenen Solokabarettprogrammen auf und ist in der Poetry Slam-Szene[1] sowie als Autorin in der Dialektzeitung Morgenschtean aktiv. Außerdem ist sie seit Dezember 2014 als Puppenspielerin im Kabinetttheater in Wien tätig.[2]

Soloprogramm Höhenrausch von Tanja Ghetta

Kabarettprogramme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Im Rausch der Pudelmütze, Kabarettprogramm mit der Gruppe Dreierlei (Tanja Ghetta, Marion Baier, Anke Zisak), Premiere 2003 im Aera Wien, Regie: Martin Gesslbauer
  • SchleuderTrauma, Kabarettsoloprogramm, Premiere am 13. November 2007 im Theater Spektakel, Text: Peter Mair, Regie: Christine Wipplinger[3]
  • Eingefädelt, Kabarettsoloprogramm, Premiere am 15. November 2010 im Theater Akzent Wien, Regie:Mara Kömives[4][5][6]
  • Dirndln im Rock – von da Sunn und von da Schattnseitn, Tanja Ghetta & Tanja Peer, „TirolerLiedWortSpielAbend“, Premiere am 28. Juni 2013 im Tschocherl Wien, Regie: Tanja Ghetta
  • Höhenrausch, Kabarettsoloprogramm, Premiere am 24. März 2014 im Studio des Theater Akzent, Regie: Petra Dobetsberger[7][8][9][10][11]

Theater (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Nervensäge, von Francis Veber, Kammerhofer Bühne, Regie: Leo Bauer[12]
  • Trailer für die nahe Zukunft, von Oliver Schmaering, PrachtStücke Produktion, Theater Akzent, Regie: Thomas Löschnigg
  • Crazy Christmas, von Robert Mohor, Kammerhofer Bühne Amstetten, Regie: Robert Mohor[13]
  • Die lustigen Weiber von Windsor, von William Shakespeare, Sommerbühne Mödling, Regie: Nicole Fendesack[14]
  • Die beiden Veroneser, von William Shakespeare, Sommerbühne Mödling, Regie: Nicole Fendesack
  • Festival Szene bunte Wähne, von Riesengoß und Winzigklein, Regie: Markus Schossmann
  • Mata Hari, von Herman van Veen, Brucknerhaus Linz, Regie: Herman van Veen
  • Viel Lärm um Nichts, von William Shakespeare, Sommerbühne Mödling, Regie: Nicole Fendesack
  • Hund Frau Mann, von Sibylle Berg, Stadttheater Innsbruck, Regie: Anders Linder
  • Bunte Szenen, von Karl Valentin, Stadttheater Innsbruck, Regie: Anders Linder
  • Liebe, Leid und Lust, von William Shakespeare, Sommerbühne Mödling, Regie: Nicole Fendesack
  • Titus Andronicus, von Egon A. Prantl, Landestheater Innsbruck, Regie: Oliver Niehaus
  • Das grosse Welttheater, von Calderon de la Barca, Domfestspiele Innsbruck, Regie: Anders Linder
  • Coole Kids im Wunderland, Eigenproduktion, Regie: Nagy Vilmos
  • Der Widerspenstigen Zähmung, von William Shakespeare, Sommerbühne Mödling, Regie: Nicole Fendesack[15]
  • Theaterlabor Bielefeld, Jules Vernes Welt, Straßentheaterproduktion, Regie: Sigmar Schröder
  • Theaterlabor Bielefeld, Barockstück, Straßentheaterproduktion, Regie: Sigmar Schröder
  • Jodler vom Karpathenschloss, von Otto Grünmandl, Regie: Ian McNaughton

Film und Fernsehen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Verkaufte Heimat, von Felix Mitterer, Regie: Gernot Freidl
  • Die Skrupellosen, Regie: Swan
  • Der Bergdoktor, Regie: Ulrich König
  • Das Blaue vom Himmel, Buch und Regie: Elias Stabentheiner
  • Totsterben, Kurzfilm, Geko Film
  • Remedium, Kurzfilm, Goc Film
  • Hyundai Kabarett-Tage, ORF[16]
  • SonntagAbend: Tirol entdecken, SWR Talkshow[17]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Tanja Ghetta ist Finalistin der Hirschwanger Wuchtl 2010.[18]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tanja Ghetta – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 1. Österreichischer Poetry Slam 2009.
  2. Webseite des Kabinetttheaters Wien.
  3. Donaustadt: Lachen über Ghettas "Schleudertrauma".
  4. Matthias Ziegler: Tiroler Skistar im Wiener Exil. In: Wiener Zeitung vom 2. Dezember 2010.
  5. Mathias Ziegler: Stadt der Berge. In: Wiener Zeitung vom 21. August 2014.
  6. Tanja Ghetta hat eingefädelt. In: meinBezirk.at vom 29. Oktober 2010.
  7. Peter Nussbaumer: Tanja Ghetta begeisterte mit “Höhenrausch”. In: Perschling vom 26. September 2014.
  8. Heinz Wagner: Am Rande des Abgrunds balancieren. In: Kurier vom 25. März 2014.
  9. Jutta Kroisleitner: Steht ohne da: Tanja Ghetta, Kabarettistin. In: Der Standard vom 20. März 2014.
  10. Thomas Trenkler: Die Sexgöttin aus Favoriten - und die Goaß aus Tirol. In: Der Standard vom: 23. April 2014.
  11. Markus Freiler: Tanja Ghetta: Höhenrausch. In: Die Kleinkunst vom 24. März 2014.
  12. Leopold Kogler: Turbulenter Slapstick. In: NÖN vom 9. April 2013.
  13. Didi Rath: kabarett-splitter In: Mostviertel Magazin, Ausgabe 306 vom November 2012.
  14. 10 Jahre Shakespeare in Mödling: Die lustigen Weiber von Windsor.
  15. Shakespeare in Mödling, Ensemble
  16. "Hyundai Kabarett Tage" gehen in die zweite Runde. In: APA-OTS vom 9. Dezember 2012.
  17. programm.ARD.de: SonntagAbend: Tirol entdecken. In: ARD, SWR-Fernsehen RP vom 23. September 2012.
  18. Hirschwanger Wuchtel 2010. In: kulturlandschaften.at. (PDF)