Tanja Pawollek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tanja Pawollek
20160319 U17W GERSUI 9150.jpg
Tanja Pawollek (2016)
Informationen über die Spielerin
Geburtstag 18. Januar 1999
Geburtsort ObertshausenDeutschland
Größe 170 cm
Position Abwehr
Juniorinnen
Jahre Station
2004–2010 TV Hausen
2010–2016 SG Rosenhöhe
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
2016– 1. FFC Frankfurt 19 (1)
2016– 1. FFC Frankfurt II 2 (1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2013–2014 Deutschland U-15 3 (3)
2014–2015 Deutschland U-16 6 (0)
2015–2016 Deutschland U-17 20 (3)
2017– Deutschland U-19 3 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2016/17

2 Stand: 4. April 2017

Tanja Pawollek (* 18. Januar 1999 in Obertshausen) ist eine deutsche Fußballspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pawollek begann ihre fußballerische Karriere fünfjährig beim TV Hausen und wechselte nach sechs Jahren zur SG Rosenhöhe.[1] Dort spielte sie zuletzt für die männliche B-Jugend, ehe im Sommer 2016 der Wechsel zum Bundesligisten 1. FFC Frankfurt folgte, wo sie einen Dreijahresvertrag unterschrieb.[2] Nach einer am 28. August 2016 über die volle Spielzeit bestrittenen Zweitligapartie gegen die Zweitvertretung der TSG 1899 Hoffenheim feierte sie am 4. September 2016 (1. Spieltag) gegen Borussia Mönchengladbach ihr Bundesligadebüt: beim 8:0-Heimerfolg der Frankfurterinnen wurde sie in der 68. Minute für Saskia Bartusiak eingewechselt. Das erste Bundesligator gelang ihr am 30. April 2017 beim 2:2 im Auswärtsspiel gegen Bayer 04 Leverkusen mit dem Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit ihrem Debüt für die U-15-Nationalmannschaft am 30. Oktober 2013 gegen die Auswahl Schottlands, wo sie beim 6:0-Sieg den Treffer zum 4:0 erzielte, gehört Pawollek regelmäßig zum Aufgebot der Juniorinnen-Auwahlen des DFB. 2015 gehörte sie zum deutschen Kader für die U-17-Europameisterschaft auf Island und bestritt dort zwei Gruppenspiele sowie das gegen die Schweizer Auswahl verlorene Halbfinale. Im Folgejahr qualifizierte sie sich mit der Mannschaft erneut für die Europameisterschaft, die vom 4. bis 16. Mai 2016 in Weißrussland ausgetragen wurde, und gewann nach einem 3:2-Finalerfolg im Elfmeterschießen gegen die spanische Auswahl den Europameistertitel. Auch für die U-17-Weltmeisterschaft 2016 in Jordanien gehörte Pawollek zum deutschen Aufgebot und erreichte mit der Mannschaft das Viertelfinale. Seit 2017 gehört sie zum Kader der U-19-Nationalmannschaft, für die sie am 3. März beim 3:1-Erfolg gegen die Niederlande debütierte.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tanja Pawollek – Die Europameisterin der SG Rosenhöhe. mainkick.tv, 8. Juli 2016, abgerufen am 30. September 2016.
  2. Toptalent Tanja Pawollek unterschreibt beim 1. FFC Frankfurt. framba.de, 13. Juni 2016, abgerufen am 30. September 2016.