Tannois

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tannois
Wappen von Tannois
Tannois (Frankreich)
Tannois
Region Grand Est
Département Meuse
Arrondissement Bar-le-Duc
Kanton Ancerville
Gemeindeverband Bar-le-Duc Sud Meuse
Koordinaten 48° 44′ N, 5° 14′ OKoordinaten: 48° 44′ N, 5° 14′ O
Höhe 194–354 m
Fläche 13,34 km2
Einwohner 397 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 30 Einw./km2
Postleitzahl 55000
INSEE-Code
Website tannois.free.fr/

Rathaus (Mairie) von Tannois

Tannois ist eine französische Gemeinde mit 397 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Meuse in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Bar-le-Duc, zum Kanton Ancerville (bis 2016: Kanton Ligny-en-Barrois) und zum 2016 gegründeten Gemeindeverband Bar-le-Duc Sud Meuse.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blick auf Tannois am Rhein-Marne-Kanal

Die Gemeinde wird im Norden vom Rhein-Marne-Kanal durchquert. Umgeben wird Tannois von den Nachbargemeinden Silmont im Nordosten, Guerpont im Osten, Nant-le-Grand im Süden, Montplonne im Westen sowie von der im Kanton Bar-le-Duc-1 gelegenen Gemeinde Longeville-en-Barrois im Nordwesten und Norden.

Namensherkunft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name geht auf das gallische Wort "Tanno" zurück, was in etwa „grüne Tanne“ bedeutet.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2016
Einwohner 519 482 455 409 424 424 401 393 397
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tannois – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien