Tara Strong

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tara Strong auf der Comic-Con 2009

Tara Lyn Charendoff-Strong (* 12. Februar 1973 in Toronto, Ontario als Tara Lyn Charendoff) ist eine kanadische Synchronsprecherin und Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Strong wuchs als Tochter jüdischer Eltern in Toronto auf. Sie hat eine ältere Schwester. Bereits im Alter von vier Jahren wirkte Strong an Schulproduktionen mit, und bald auch am jiddischen Theater, unter anderem am Toronto Jewish Theater. Weil sie kein Jiddisch sprach, musste sie ihren Text phonetisch auswendig lernen. Mit dreizehn Jahren wurde sie an einer Schauspielschule angenommen, über die sie mit der Rolle der Gracie in dem Musical The Music Man auch ihre erste professionelle Schauspielrolle erlangte. In der Folgezeit wirkte sie in verschiedenen Theateraufführungen mit, und erlangte Rollen in den Serien T. and T. und Mosquito Lake.[1] Sie arbeitete zwei Jahre bei The Second City, bis sie 1994 nach Los Angeles umzog, wo sie eine Zeit lang mit Neve Campbell zusammen wohnte, mit der zusammen sie bereits die High School besucht hatte.[2]

Als Synchronsprecherin hat und hatte sie unter anderem Hauptrollen in den Trickserien Cosmo und Wanda – Wenn Elfen helfen, Powerpuff Girls, Ben 10, Teen Titans, Fillmore! und My Little Pony – Freundschaft ist Magie inne. Außerdem sprach sie in den amerikanischen Versionen einiger japanischer Anime und Realfilmen mit, so zum Beispiel Sailor Moon, Chihiros Reise ins Zauberland und Black Mask. Sie spricht auch in zahlreichen Videospielen mit, viele davon aus dem Hause Marvel und DC.

Als Darstellerin war sie unter anderem in Sabrina verhext in Rom, Sabrina verhext Australien und The Kids from Room 402 zu sehen.

Seit 2000 ist sie mit dem Schauspieler Craig Strong verheiratet. Zusammen haben sie zwei Söhne[3] und leben in Toluca Lake, Kalifornien. Zusammen mit ihrem Mann gründete Strong das Unternehmen VoiceStarz, Inc., das beim Einstieg in die Synchronarbeit helfen soll.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Darstellerin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Synchronsprecherin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Videospielen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Drei Annie-Nominierungen (1999, 2001, 2004)
  • Eine Daytime Emmy-Nominierung (2006)
  • Ein Interactive Achievement Award-Gewinn (2004, "Outstanding Achievement in Character Performance - Female" für Final Fantasy X-2)[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tara Strong – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. tarastrong.com The Official Tara Strong
  2. thegamersthumb.com Voice Actor Spotlight: Tara Strong
  3. Eintrag bei filmreference.com
  4. imdb.com Awards for Tara Strong