Taron Egerton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Egerton im März 2018

Taron Egerton (* 10. November 1989 in Birkenhead, Vereinigtes Königreich) ist ein britischer Schauspieler. Bekannt wurde er durch seine Hauptrollen in Kingsman: The Secret Service (2014) und Eddie The Eagle (2016). 2018 verkörperte er den Titelhelden im Film Robin Hood. In der Filmbiografie Rocketman spielte er 2019 den Musiker Elton John.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Taron Egerton wurde im November 1989 in Birkenhead geboren und wuchs im walisischen Llanfairpwllgwyngyll auf. Später zog er mit seiner Mutter nach Aberystwyth.[1] Er besuchte die Ysgol Penglais Comprehensive School. Anschließend begann er seine Schauspielausbildung an der Royal Academy of Dramatic Art in London, die er 2012 abschloss.

Egerton absolvierte sein Schauspieldebüt im Jahr 2013 mit einer kleinen Rolle als Liam Jay in zwei Episoden von Lewis – Der Oxford Krimi. Später wurde er Hauptdarsteller der Sky 1-Fernsehserie The Smoke, in der er acht Folgen lang die Rolle des Dennis „Asbo“ Severs spielte. Bekanntheit erlangte er 2014 an der Seite von Colin Firth in der Actionkomödie Kingsman: The Secret Service in der Rolle des Gary „Eggsy“ Unwin. Ebenfalls 2014 war er neben Alicia Vikander und Kit Harington in dem Film Testament of Youth, basierend auf dem gleichnamigen Roman, zu sehen. Für Kingsmen erhielt er 2015 einen Empire Award als Bester Newcomer.

2015 verkörperte er in Brian Helgelands Thriller Legend die kleine Rolle des Edward Smith, den psychopathischen homosexuellen Freund und Geliebten von Gangsterlegende Ronnie Kray. Ab März 2015 drehte Egerton Eddie the Eagle – Alles ist möglich, in dem er Michael Edwards, den ersten Skispringer, der für Großbritannien bei den Olympischen Winterspielen 1988 startete, spielte. An seiner Seite ist Hugh Jackman als Edwards Skilehrer Bronson Peary zu sehen. Seine Premiere hatte der Film im Januar 2016 beim Sundance Film Festival.

Im September 2017 startete Kingsman: The Golden Circle, die Fortsetzung von Kingsman: The Secret Service, in der Egerton erneut die Hauptrolle des Eggsy Unwin übernahm. Es folgte 2018 die Titelrolle in Robin Hood. Am 1. Oktober 2018 veröffentlichte Paramount den ersten Trailer für Dexter Fletchers Biopic Rocketman, in dem Egerton die Pop-Legende Elton John verkörpert. Der Film feierte im Rahmen der 72. Filmfestspiele Cannes 2019 Premiere.[2]

Ende Juni 2018 wurde Egerton ein Mitglied der Academy of Motion Picture Arts and Sciences.[3]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Taron Egerton (2014)

Musikvideo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2015: Lazy Habits – The Breach

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hugh Jackman and Jimmy Try Pronouncing Taron Egerton’s Hometown. (Video) In: youtube.com. Abgerufen am 15. April 2016 (englisch).
  2. Paramount Pictures: Rocketman (2019) - Official Teaser Trailer - Paramount Pictures. Abgerufen am 20. Januar 2019.
  3. Gregg Kilday: Academy Invites Record 928 New Members. In: The Hollywood Reporter, 25. Juni 2018.