Tatsumi International Swimming Centre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tatsumi International Swimming Centre
Tatsumi-swim.JPG
Innenansicht der Halle
Frühere Namen

Tatsumi Water Polo Centre (während den Olympische Spielen 2020)

Daten
Ort 10, Tatsumi 2-chōme-8
JapanJapan Kōtō, Tokio, Japan
Koordinaten 35° 38′ 51,5″ N, 139° 49′ 8,1″ OKoordinaten: 35° 38′ 51,5″ N, 139° 49′ 8,1″ O
Baubeginn Dezember 1990
Eröffnung August 1993
Architekt Built Environment Design Institute
Kapazität 5.000 Plätze
Veranstaltungen

Das Tatsumi International Swimming Centre (japanisch 東京辰巳国際水泳場, Tōkyō Tatsumi Kokusai Suieijō) ist eine Schwimmhalle im Süden der japanischen Hauptstadt Tokio im Bezirk Kōtō.

Die 1993 eröffnete Schwimmhalle ist größtenteils aus Stahlbeton gebaut. Das Dach, welches aus einer Stahlrohrkonstruktion besteht, stellt hierbei eine Ausnahme dar.

Das Tatsumi International Swimming Centre ist der Austragungsort der japanischen Schwimmmeisterschaften. Bei den Olympischen Sommerspielen 2020 werden dort die Wasserballturniere stattfinden. Während dieser Zeit soll die Halle 5000 Zuschauern Platz bieten und den Namen Tatsumi Water Polo Centre tragen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]