Tavel (Gard)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tavel
Wappen von Tavel
Tavel (Frankreich)
Tavel
Region Languedoc-Roussillon
Département Gard
Arrondissement Nîmes
Kanton Roquemaure
Koordinaten 44° 1′ N, 4° 42′ O44.0113888888894.7105Koordinaten: 44° 1′ N, 4° 42′ O
Höhe 50–265 m
Fläche 19,96 km²
Einwohner 1.836 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 92 Einw./km²
Postleitzahl 30126
INSEE-Code

Tavel ist eine Gemeinde in Südfrankreich und ein Weinbaugebiet im Département Gard. Die Gemeinde mit 1836 Einwohnern (Stand 1. Januar 2012) und einer Grundfläche von 1996 ha liegt ca. 15 km nordwestlich von Avignon und 20 km westlich von Orange auf einer Höhe von 86 m ü. NN. Archäologische Ausgrabungen ergaben, dass die Gegend bereits im 6.-2. Jahrtausend v. Chr. bewohnt war. Der Fund einer römischen Villa in der Nähe der Weinkooperative sowie Funde von Traubenkernen und Holzresten einer Weinpresse belegen den Weinbau zur Zeit der Römer.

Im Jahr 1636 finden sich erste Katastereinträge von Weinlagen. Tavel etablierte sich bald als einer der besten Roséweine Frankreichs. Im 19. Jahrhundert, kurz vor dem Befall der Reblaus waren 700 ha Rebfläche bestockt.

Heute lebt die Gemeinde von Tourismus, Weinbau und vom Abbau von Kalksteinen (eine Art Marmor mit den Bezeichnungen Tavel Bleu und Tavel Rose).

Kirche in Tavel
monumentale Sonnenuhr

Weinbau in Tavel[Bearbeiten]

Weinlage nahe Tavel
Hauptartikel: Tavel (Weinbaugebiet)

Tavel erhielt 1936 den Status einer Appellation d'Origine Contrôlée. Auf 948 ha werden ausschließlich Roséweine angebaut. Diese Weine gehören in Frankreich zu den besten Rosés überhaupt und finden sich selbst in besten Restaurants auf der Weinkarte. Zugelassen sind nur Weinberge innerhalb der Gemeinde Tavel sowie einige Parzellen in Roquemaure.

Innerhalb der Appellation unterscheidet man 3 Bodenarten:

  • Le terroir de lauses: weiße Kalksteinstücke liegen lose auf einer Lehmschicht. Diese Böden mit niedrigem Ertrag erbringen frische Weine.
  • Le terroir des galets: eine bis zu 30 cm dicke Kieselschicht liegt auf einer Lehmschicht. Es handelt sich dabei um frühzeitliche Ablagerungen der Rhône ähnlich wie in Châteauneuf-du-Pape. Die Weine haben Kraft und Struktur.
  • Le terroir de pieds de pente sur sable et cailloutis: einfacher Sand- und Tonboden, vormals mit Wildgestrüpp bewachsenes Brachland. Diese Böden wurden aufgrund des Erfolgs des Weines erschlossen, um die Menge zu erhöhen. Diese Böden erbringen sehr leichte Weine.

Die Roséweine haben max. 13,5 ° Alkohol und vereinen Frische mit einem konzentrierten Geschmack. Die stets trockenen Roséweine bestehen aus den Rebsorten Grenache, Cinsault (beide mindestens 15 - max. 60 %), Syrah, Mourvèdre, Clairette Blanche, Bourboulenc, Piquepoul Blanc, Carignan (alle max. 10 %).

Die Preise der Weine sind gelegentlich ungerechtfertigt hoch. Die Weine der Nachbargemeinde Lirac sind häufig eine günstigere Alternative, insbesondere weil gute Weingüter Besitzungen sowohl in Tavel wie auch in Lirac haben.

45 % der ca. 40.400 hl Wein werden von der Genossenschaft in Tavel vermarktet, die anderen 55 % teilen sich 34 Direktvermarkter. 20 % der Weine gehen in den Export und noch 40 % der Weine werden als Fassware (also nicht in Flaschen abgefüllt) verkauft.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Tavel (Gard) – Sammlung von Bildern, Videos und AudiodateienVorlage:Commonscat/Wartung/P 2 fehlt, P 1 ungleich Lemma