Tazzjana Ljadouskaja

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Tazjana Ljadouskaja)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tazzjana Ljadouskaja Leichtathletik
Nation SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
Geburtstag 21. Mai 1966
Geburtsort SchtschokinoSowjetunionSowjetunion Sowjetunion
Größe 171 cm
Gewicht 60 kg
Karriere
Disziplin Hürdenlauf, Sprint
Bestleistung 53,11 s (400 m Hürden)
Verein Spartak Minsk
Status zurückgetreten
Medaillenspiegel
Olympische Spiele 1 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Weltmeisterschaften 2 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Europameisterschaften 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Spiele
0Gold0 Seoul 1988 4×400 m
0Silber0 Seoul 1988 400 m Hürden
Logo der IAAF Weltmeisterschaften
0Gold0 Tokio 1991 4×400 m
0Gold0 Tokio 1991 400 m Hürden
Europameisterschaften
0Gold0 Split 1990 400 m Hürden

Tazzjana Ljadouskaja (weißrussisch Таццяна Лядоўская, engl. Transkription Tatsiana Liadowskaya; auch russisch Татьяна ЛедовскаяTatjana Ledowskaja – Tatyana Ledovskaya; * 21. Mai 1966 in Schtschokino) ist eine ehemalige weißrussische Hürdenläuferin und Staffel-Olympiasiegerin.

Ljadouskaja wurde 1988, 1989 und 1990 sowjetische Meisterin und 1995, 1996 und 1997 weißrussische Meisterin 1995, 1996 und 1997 im 400-Meter-Hürdenlauf.

Bei den Olympischen Sommerspielen 1988 in Seoul gewann die für die Sowjetunion startende Weißrussin die Silbermedaille im 400-Meter-Hürdenlauf hinter Debbie Flintoff-King (AUS) und vor Ellen Fiedler (GDR) und holte mit der 4-mal-400-Meter-Staffel der Sowjetunion Gold.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]