Te Tai Hauāuru

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Te Tai Hauāuru ist einer von sieben in Neuseeland speziell für Māori geschaffenen Wahlkreise, Māori Electorates genannt.

Der Begriff Electorate bezeichnet in Neuseeland und Australien einen Wahlkreis, wohingegen in Großbritannien damit das Wahlvolk bzw. Wahlberechtigte gemeint sind.[1]

In den Jahren bis 2011 gewannen jeweils die Kandidaten der Māori Party das Direktmandat des Wahlkreises für das New Zealand Parliament, seit dem Wahljahr 2014 können Kandidaten der Labour Party das Direktmandat für sich verbuchen.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Wahlkreis Te Tai Hauāuru reicht von Kāwhia im Norden bis hinunter nach Porirua und Grenada North und nach Westen bis Palmerston North und Lake Taupo. Eingeschlossen davon sind die Taranaki Region, Manawatu-Wanganui und Palmerston North.

Hintergrundinformationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu der Parlamentswahl 2008 hatten sich als Beispiel in dem Wahlbezirk Te Tai Hauāuru 32522 Wähler maorischer Abstammung in die Wählerlisten eingetragen. Davon gaben 20110 (61,8 %) ihre Stimme für eine Partei ab und 19,671 (60,5 %) für einen der aufgestellten Kandidaten. Geht man allerdings von den 93948 Māori-Stämmigen Einwohnern aus, die zur Volkszählung 2006 ermittelt wurden, haben sich nur geschätzte 34 % der Māori-Bevölkerung des Wahlkreises in die Wählerlisten eingetragen. Die Wahlbeteiligung bezogen auf die Einwohnerzahl hatte somit seinerzeit bei geschätzten 21 % gelegen.

Wahlstatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Parlamentswahl 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pos Kandidat Parteizugehörigkeit Stimmenanteil Pos Partei Stimmenanteil
1 Adrian Paki Rurawhe Labour Party 45,01 % 1 Labour Party 59,14 %
2 Howie Tamati Māori Party 40,24 % 2 Māori Party 15,13 %
3 Jack McDonald Green Party 12,86 % 3 New Zealand First Party 7,35 %
4 Wikitoria Waitai-Rapana unabhängig 1,88 % 4 National Party 6,62 %
5 5 Green Party 6,61 %

[2]

Parlamentswahl 2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pos Kandidat Parteizugehörigkeit Stimmenanteil Pos Partei Stimmenanteil
1 Adrian Paki Rurawhe Labour Party 41,34 % 1 Labour Party 42,23 %
2 Chris McKenzie Māori Party 33,40 % 2 Māori Party 17,64 %
3 Jack Tautokai McDonald Green Party 15,35 % 3 Green Party 11,93 %
4 Jordan Winiata Mana Party 9,91 % 4 New Zealand First Party 11,59 %
5 5 National Party 7,11 %

[2]

Parlamentswahl 2011[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pos Kandidat Parteizugehörigkeit Stimmenanteil Pos Partei Stimmenanteil
1 Tariana Turia Māori Party 48,30 % 1 Labour Party 42,03 %
2 Soraya Waiat Peke-Mason Labour Party 29,85 % 2 Māori Party 21,05 %
3 Jack Tautokai McDonald Green Party 11,49 % 3 Green Party 11,17 %
4 Frederick Timutimu Mana Party 8,67 % 4 New Zealand First Party 7,49 %
5 Jennifer Waitai-Rapana (NI) ??? 1,02 % 5 National Party 7,81 %

[2]

Parlamentswahl 2008[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pos Kandidat Parteizugehörigkeit Stimmenanteil Pos Partei Stimmenanteil
1 Tariana Turia Māori Party 70,58 % 1 Labour Party 50,66 %
2 Errol Mason Labour Party 29,42 % 2 Māori Party 30,76 %
3 3 National Party 6,57 %
4 4 New Zealand First Party 5,21 %
5 5 Green Party 3,53 %

Parlamentswahl 2005[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pos Kandidat Parteizugehörigkeit Stimmenanteil Pos Partei Stimmenanteil
1 Tariana Turia Māori Party 62,98 % 1 Labour Party 53,10 %
2 Erro Mason Labour Party 33,49 % 2 Māori Party 31,68 %
3 Hemi Te Wano Destiny New Zealand 3,53 % 3 New Zealand First Party 4,81 %
4 4 National Party 3,58 %
5 5 Green Party 3,16 %

[3]

Parlamentswahl 2002 und Kandidatennachwahl 2004[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pos Kandidat (2004) Parteizugehörigkeit Stimmenanteil Pos Partei (2002) Stimmenanteil
1 Tariana Turia Māori Party 92,74 % 1 Labour Party 56,08 %
2 Te Ringa Mangu Mihaka Legalise Cannabis Party 2,52 % 2 New Zealand First Party 12,66 %
3 Tahu Hamuera Nepia unabhängig 2,34 % 3 Green Party 11,07 %
4 Peter Keith Wakeman unabhängig 1,02 % 4 National Party 4,12 %
5 David John Bolton unabhängig 0,89 % 5 Mana Maori 4,08 %

[3]

Anmerkung: Es wurden jeweils immer nur die ersten 5 Kandidaten bzw. die ersten 5 Parteien dargestellt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Electorate. dict.cc Deutsch-Englisch-Wörterbuch, abgerufen am 14. Januar 2011 (deutsch, englisch).
  2. a b c Te Tai Hauāuru: Electoral Profile. New Zealand Parliament, 13. Dezember 2017, abgerufen am 7. Juli 2020 (englisch).
  3. a b Electorate profiles - historical - Te Tai Hauauru Māori Electorate Profile. (PDF 355 kB) New Zealand Parliament, 1. November 2005, abgerufen am 26. Januar 2016 (englisch).