Technisches Maßsystem

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Technische Maßsystem (ursprünglich französisch Système des Méchaniciens) ist ein veraltetes Einheitensystem, welches neben den Basiseinheiten Meter und Sekunde, als Basisgröße die Kraft mit der Maßeinheit Kilopond verwendet. International verwendete Abkürzungen des Maßsystems sind MKpS, MKfS oder MKS (von französisch mètre-kilogramme-poids-seconde bzw. mètre-kilogramme-force-seconde).[1] Die Abkürzung MKS steht jedoch auch für das MKS-System, welches statt der Kraft in Kilopond die Masse in Kilogramm als Basisgröße verwendet.

Nachteile[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während heutzutage klar zwischen der Masse als Eigenschaft eines Körpers und seiner ortsabhängigen Gewichtskraft unterschieden wird, wurde historisch das Kilopond als Kilogramm bezeichnet und erst später zwischen einem Massekilogramm (heute: Kilogramm) und einem Kraftkilogramm (heute: Kilopond) unterschieden. Ein Kilopond wurde dabei ursprünglich durch die Gewichtskraft einer Masse von einem Kilogramm definiert. Da die Schwerebeschleunigung der Erde lokal leicht unterschiedlich ist, ergeben sich lokal unterschiedliche Werte für die Einheit Kilopond. Daher wurde zunächst als Ort eine geographische Breite von 45 Grad und Meereshöhe, 1902 dann die Normfallbeschleunigung als Standardwert für die Schwerebeschleunigung festgelegt.

Weitere Nachteile des Maßsystems sind uneinheitliche Umrechnungsfaktoren, zum Beispiel der Einheit Pferdestärke (1 PS = 75 kp·m/s) und die fehlende Verbindung zu Einheiten von elektrischen, magnetischen oder thermodynamischen Größen.[1]

Das Kilopond ist per Gesetz seit 1. Januar 1978 in Deutschland für die Angabe der Kraft unzulässig. Daraus abgeleitete Einheiten wurden durch SI-Einheiten ersetzt. Ein Kilopond lässt sich durch Multiplikation mit der Normfallbeschleunigung umrechnen:

Einheiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aus den Basiseinheiten leiten sich unter anderem folgende Einheiten ab[2]

Physikalische Größe Einheitenname Einheitenzeichen Definition
Länge Meter m
Zeit Sekunde s
Kraft Kilopond, Kraftkilogramm kp, kg, kg*, kgp, kgf, kgf[3]
Pond p 1000 p = 1 kp
Masse Hyl, Technische Massen-Einheit hyl, TME 1 hyl = 1 kp·s²/m
Impuls Kilopondsekunde kps 1 kps = 1 kp·s
Arbeit
Energie
Drehmoment
Kilopondmeter, Meterkilopond kp m 1 kp m = 1 kp·m
Leistung Kilopondmeter pro Sekunde kp m/s 1 kp m/s = 1 kp·m/s
Poncelet p 1 p = 100 kp·m/s
Pferdestärke PS 1 PS = 75 kp·m/s
Druck Technische Atmosphäre at 1 at = 1 kp/cm²
Meter Wassersäule mH2O, mWS 10 mH2O = 1 kp/cm²

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b François Cardarelli: Encyclopaedia of Scientific Units, Weights and Measures: Their Si Equivalences and Origins. Springer Science & Business Media, 2003, ISBN 1-85233-682-X, S. 19 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  2. Paul Dobrinski, Gunter Krakau, Anselm Vogel: Physik für Ingenieure. Springer, 2003, ISBN 3-519-46501-9, S. 690 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  3. Paul Profos, Tilo Pfeifer: Handbuch der industriellen Messtechnik. Oldenbourg, München 1994, ISBN 3-486-22592-8, S. 626.