Teddy Bridgewater

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Teddy Bridgewater
Teddy Bridgewater 2017.jpg
Bridgewater bei den Vikings (2017)
New Orleans SaintsNr. 2
Quarterback
Geburtsdatum: 10.11.1992
Geburtsort: Miami, Florida
Größe: 1,88 m Gewicht: 95 kg
NFL-Debüt
2014 für die Minnesota Vikings
Karriere
College: Louisville
NFL Draft: 2014/Runde: 1/Pick: 32
 Teams:
* nur Off-Season- und/oder Practice-Squad-Mitglied
Momentaner Status: aktiv
Karriere-Highlights und Auszeichnungen
Ausgewählte NFL-Statistiken
(in der 17. Woche der NFL-Saison 2017)
Touchdowns-Interceptions     28-22
Passspiel     6.150 Yards
Passversuche     851
Angekommene Pässe     551
Angekommene Pässe     64,7 %
Quarterback Rating     86,3
Statistiken bei NFL.com
Statistiken bei pro-football-reference.com

Theodore Edmond „Teddy“ Bridgewater II (* 10. November 1992 in Miami) ist ein US-amerikanischer American-Football-Spieler, der auf der Position des Quarterbacks spielt. Er spielt zurzeit für die New Orleans Saints in der National Football League (NFL).

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Highschool und College[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bridgewater besuchte die Miami Northwestern High School und begann dort mit dem Footballspielen. 2011 nahm er am US Army All-American Bowl in San Antonio teil, einem Auswahlspiel für Highschool-Footballer. Im gleichen Jahr begann er seine College-Karriere für die Louisville Cardinals, dem Team der University of Louisville aus Kentucky. Sein Freshmen-Jahr beendete er mit 14 Touchdownpässen bei 12 Interceptions und einer Passquote von 64,5 % für 2.129 Yards. Er wurde zum Rookie des Jahres in der Big East Conference ernannt. Seine zweite Saison für die Cardinals resultierte im Gewinn der Big East Conference und einer Verbesserung seiner Statistiken mit 25 Touchdownpässen bei sieben Interceptions und 69 % Passquote für 3.452 Yards. 2013 spielten die Cardinals um Bridgewater im Sugar Bowl als Underdogs gegen die Florida Gators, den sie durch zwei Touchdownpässe und 266 geworfene Yards durch ihren Quarterback gewinnen konnten. Bridgewater wurde zum Most Valuable Player des Spiels gewählt. Bis zum Saisonende konnte er seine Statistiken weiter verbessern und warf insgesamt 31 Touchdownpässe bei vier Interceptions mit einer Passgenauigkeit von 71 % für 3.970 Yards.

NFL[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Draft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beim NFL Draft 2014 wurde Teddy Bridgewater als 32. und letzter Erstrundenpick von den Minnesota Vikings ausgewählt, die dafür einen Zweit- und einen Viertrundenpick an die Seattle Seahawks tauschten. Er unterschrieb einen Vierjahresvertrag, der mit 6,85 Millionen US-Dollar dotiert war und einen zusätzlichen 3,3-Millionen-Dollar-Bonus für seine Unterschrift enthielt.

2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Saison 2014 begann Bridgewater als Backup-Quarterback hinter Matt Cassel und vor Christian Ponder auf der Bank der Vikings. Am 21. September 2014 debütierte er für den verletzten Cassel gegen die New Orleans Saints und warf Pässe für 150 Yards in diesem Spiel. Nachdem Cassel für den Rest der Saison auf die Injured Reserve List gesetzt wurde, wurde Bridgewater zum Starting-Quarterback ernannt. Eine Woche nach seinem Debüt stand er erstmals im Startaufgebot der Vikings gegen die Atlanta Falcons. Neben 317 Yards im Passspiel gelang ihm ein Touchdown im Laufspiel, sein erster in der NFL. Anschließend musste er verletzungsbedingt ein Spiel pausieren, ehe er gegen die Detroit Lions sein Comeback gab. In diesem Spiel kassierte er acht Sacks. Gegen die Buffalo Bills gelang Bridgewater sein erster Touchdownpass auf Cordarrelle Patterson.

Bridgewater beendete seine Rookiesaison mit 259 angebrachten Bällen bei 402 Passversuchen und schaffte dabei 2.919 Yards und 14 Touchdowns. Nach der Saison wurde er zum Rookie of the Year gewählt.[1]

2015[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Saison 2015 beendete Bridgewater mit 3.231 Yards und 14 Touchdowns bei 292 von 447 versuchten Pässen. Außerdem erlief er 192 Yards und 3 Touchdowns bei 44 Laufspielzügen. Neben 9 Interceptions passierten ihm 8 Fumbles, wovon drei Bälle in direkte Turnover durch die gegnerische Defense mündeten.

2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während des Trainingscamps im August 2016 verletzte sich Bridgewater am Knie so schwer, dass er die gesamte Saison 2016 verletzt ausfiel und auf der Injured Reserve List verbrachte.[2]

2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auch die erste Hälfte der Saison 2017 verpasste Bridgewater aufgrund seiner Verletzung vom August 2016. Nach erfolgreicher Rehabilitation jedoch konnte er am 10. Spieltag wieder zum aktiven Kader hinzugefügt werden und fungierte dann als Backup-Quarterback hinter Case Keenum.[3]

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Team Spiele Comp-Att Comp% Yards TD INT QB Rtg
2014 MIN 13 259-402 64,4 2.919 14 12 85,2
2015 MIN 16 292-447 65,3 3.231 14 9 88,7
2016 MIN 0 - - - - - 0,0
2017 MIN 1 0-2 0,0 0 0 1 0,0
Gesamt 30 551-851 64,7 6.150 28 22 86,3

Quelle: NFL.com[4] (Stand: 15. Januar 2018)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Teddy Bridgewater – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Quang Lam: Teddy Bridgewater wins Pepsi Rookie of the Year award. In: espn.com. 30. Januar 2015, abgerufen am 16. November 2017 (englisch).
  2. Ben Goessling: Vikings QB Teddy Bridgewater dislocates knee, tears ACL in drill. In: espn.com. 31. August 2016, abgerufen am 15. Januar 2016 (englisch).
  3. Courtney Cronin: The game will come back to Teddy Bridgewater quickly. In: espn.com. 11. November 2017, abgerufen am 16. November 2017 (englisch).
  4. Karrierestatistik auf nfl.com. Abgerufen am 15. Januar 2018.