Tekokota

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tekokota
NASA-Bild von Tekokota
NASA-Bild von Tekokota
Gewässer Pazifischer Ozean
Archipel Tuamotu-Archipel
Geographische Lage 17° 20′ S, 142° 37′ WKoordinaten: 17° 20′ S, 142° 37′ W
Tekokota (Französisch-Polynesien)
Tekokota
Anzahl der Inseln
Hauptinsel
Landfläche 1 km²
Lagunenfläche 5,1 km²
Einwohner unbewohnt
Vorlage:Infobox Atoll/Wartung/HoeheFehlt

Tekokota ist ein unbewohntes Atoll des Tuamotu-Archipels in Französisch-Polynesien. Das Hikueru Atoll liegt Tekokota 22 km in südlicher Richtung entfernt am nächsten. Das Atoll hat eine ovale Form von etwa 5 km Länge und 3,5 km Breite. Der westliche Teil des Atolls liegt unter Wasser.

Tekokota gehört administrativ zur Gemeinde Hikueru.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tekokota wurde 1773 von James Cook entdeckt. Er nannte das Atoll Doubtful („Das Ungewisse“). Einige Monate später wurde das Atoll von spanischen Seefahrern gesichtet, die es mit neuen Namen bedachten. Den Namen "La del Peligro" (Das gefährliche) erhielt es von José de Andía y Varela und Domingo de Boenechea nannte es, nachdem er es ein paar Tage später als de Andia sichtete, "Los Mátires" (Das Tödliche).

Nur gelegentlich wird es von Fischern und zum Ernten und Verarbeiten von Kokosnüssen zu Kopra aufgesucht.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]