Teleférico do Alemão

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Teleférico do Alemão
Strecke der Teleférico do Alemão
Die Station Bonsucesso
Streckenlänge:3.5 km
Spurweite:0 mm
Kopfbahnhof – Streckenanfang
Bonsucesso
Haltepunkt, Haltestelle
Adeus
Haltepunkt, Haltestelle
Baiana
Haltepunkt, Haltestelle
Alemão/Kibon
Haltepunkt, Haltestelle
Itararé
Kopfbahnhof – Streckenende
Palmeiras

Teleférico do Alemão ist ein öffentliches Seilbahnsystem, das in der Gemeinde Complexo do Alemão in der nördlichen Zone der Stadt Rio de Janeiro in Brasilien betrieben wird. Es verbindet als öffentliches Verkehrsmittel Teile der Favela Complexo do Alemão mit der Stadt und ermöglicht es so den Bewohnern der Favela leichter in die Stadt zu gelangen. Die Seilbahn wurde am 7. Juli 2011 von der damaligen Präsidentin Brasiliens Dilma Rousseff eingeweiht und wird seit dem 7. März 2016 vom Consórcio Rio Teleféricos betrieben.[1] Am 14. Oktober 2016 wurde sie wegen technischer Probleme und der Einstellung der Zahlung an das Konsortium durch die Stadt außer Dienst gestellt.[2]

Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Seilbahnsystem besteht aus einer einzigen Linie mit sechs Stationen und 25 Trägern, sie hat eine Länge von 3,5 km.[3] Das System besteht aus 152 Gondeln mit Platz für je zehn Passagiere mit acht Sitz- und zwei Stehplätzen. Die Fahrt von der ersten (Bonsucesso) zur letzten Station (Palmeiras) dauert durchschnittlich 16 Minuten. An der Bonsucesso-Station besteht Anschluss an die Züge des SuperVia-Systems. Die Seilbahn hat eine Kapazität von etwa 3.000 Passagieren pro Stunde, durchschnittlich können 30.000 Passagiere pro Tag transportiert werden. Der Bau der Seilbahn kostete 2011 etwa 253 Millionen R$.

Probleme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 14. Oktober 2016 wurde der Betrieb der Seilbahn wegen der Abnutzung eines der Zugseile eingestellt. Nach Angaben des Secretaria Estadual de Transportes (Transportministeriums) sind die importierten Ersatzteile bereits gekauft. Der Austausch liegt in der Verantwortung des Betreibers und des Herstellers.[2] Ende 2017 war die Seilbahn noch nicht wieder in Betrieb.

Nutzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Seilbahn wurde im Rahmen des Programa de Aceleração do Crescimento (PAC) (Wachstumsbeschleunigungsprogramm) erbaut, um den Favelabewohnern besseren Zugang zur Stadt zu ermöglichen und die Möglichkeit zu erschließen, geregelter Arbeit nachzugehen, um die Situation in den Favelas zu verbessern. Wenn die Seilbahn wieder in Betrieb gehen sollte, handelt es sich hier nicht um einen Ort für Touristen. Der Zugang zu den Favelas ist weiterhin extrem gefährlich. Die Fassaden einiger Stationen zeigen heute zahlreiche Spuren von Schusswechseln.[4][5]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Panorama auf den Complexo do Alemão mit einigen Stationen der Teleférico do Alemão

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bondinho do Alemão – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Teleférico do Complexo do Alemão: 1º dia de funcionamento com o novo operador (Seilbahn Complexo do Alemão: 1. Tag der Inbetriebnahme mit dem neuen Betreiber)
  2. a b Teleférico do Alemão está prestes a voltar (Teleférico do Alemão steht vor der Rückkehr)
  3. Dilma inaugura teleférico do Alemão (Dilma weiht Alemão Seilbahn ein)
  4. Fechado, teleférico é símbolo do abandono do Complexo do Alemão (Geschlossen, Seilbahn ist ein Symbol für die Aufgabe von Complexo do Alemão)
  5. Teleférico do Complexo do Alemão não leva mais a lugar nenhum (Die Seilbahn Complexo do Alemão ist nirgendwo zu sehen)

Koordinaten: 22° 52′ S, 43° 15′ W