Telematiker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Telematiker ist in der Schweiz eine Bezeichnung für eine Gruppe von Berufen.

Tätigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Telematiker planen Telekommunikations- und Informatiknetzwerke und sind für die Störungsbehebung verantwortlich. Auch das Einrichten von Computerarbeitsplätzen und das Aufsetzen von Servern kann dazu gehören. Die Netzwerke und Kommunikationseinrichtungen können dabei drahtgebunden oder drahtlos sein.

Auch das Einziehen von Kabeln und Drähten sowie das Montieren von Steckdosen und Schaltern gehört zu ihrem Arbeitsgebiet, wenn auch nicht zu den Haupttätigkeiten.

Da funktionierende Netzwerke ein wichtiger Pfeiler der heutigen Zeit sind, gehören Nacht- und Wochenendeinsätze zum Beruf.

Arbeitgeber sind Telematikfirmen und Elektroinstallationsfirmen mit Telematikabteilung.

Voraussetzungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Lehre als Telematiker werden gute Noten im Fach Mathematik vorausgesetzt. Schüler, mit einem Sekundarschulabschluss der obersten Stufe, werden bevorzugt. Da Telematiker eng mit dem Kunden zusammenarbeiten, sind ein guter Kundenkontakt, bzw. Aufgeschlossenheit und gute Umgangsformen, Voraussetzung.

Ausbildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karriere im Telematik Handwerk der Schweiz

Telematiker EFZ[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Telematiker EFZ ist in der Schweiz ein Lehrberuf.

Die Ausbildung dauert 4 Jahre. Die drei Ausbildungsorte sind Betrieb, Berufsfachschule und überbetriebliche Kurse.

Voraussetzung ist die abgeschlossene Volksschule, in der Regel auf der obersten Stufe.

Zur Ausbildung gehört auch ein mindestens dreimonatiges Elektroinstallations-Praktikum.

Telematik-Projektleiter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der nächste Karriereschritt ist die Berufsprüfung zum Telematik-Projektleiter mit eidg. Fachausweis.

Die Voraussetzungen sind einschlägige berufliche Grundausbildung, der Berufsbildnerkurs, 2 Jahre Berufspraxis im Feld Telematik sowie das bestehen einer Prüfung in Elektronik und Telematik.

Diplomierter Telematiker[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Prüfung zum diplomierten Telematiker ist eine höhere Fachprüfung. Voraussetzung für die Prüfung ist der eidg. Fachausweis als Telematik-Projektleiter, sowie die bestandene Prüfung in den Fächern Betriebswirtschaft, Unternehmensführung und Marketing.

Weiterbildungsmöglichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Schweiz:

Verwandte Berufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Telematiker EFZ:

Telematik-Projektleiter:

dipl. Telematiker