Tendenz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Tendenz (lat. tendere - ausstrecken) (Adj.: tendenziös, eine Tendenz erkennen lassend, parteilich gefärbt) beschreibt ein Streben, eine Neigung und eine Häufung von Ereignissen in eine bestimmte Richtung und suggeriert neben der Beschreibung der feststellbaren Tatsachen der Vergangenheit häufig auch den Ausblick in die unbestimmte Zukunft. Eine Tendenz kann steigend, gleich bleibend oder fallend ausgeprägt sein.

In der Meteorologie wird die Tendenz z. B. gerne angegeben, um einen Anhaltspunkt für das kommende Wetter zu geben. Gleiches gilt für die Wirtschaft oder die Statistik.

In der klassischen Verhaltensforschung bezeichnete Tendenz eine innere Handlungsbereitschaft.

Im 19. Jahrhundert wurde auch eine leidenschaftlich vertretene politische oder weltanschauliche Orientierung eine „Tendenz“ genannt (siehe z. B. den Begriff Tendenzliteratur).

Gesellschaftliche Tendenzen, insbesondere Modetendenzen werden als Trends bezeichnet.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Tendenz – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Wikiquote: Tendenz – Zitate