Tenkasi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tenkasi
தென்காசி
Tenkasi (Indien)
Red pog.svg
Staat: Indien
Bundesstaat: Tamil Nadu
Distrikt: Tirunelveli
Subdistrikt: Tenkasi
Lage: 8° 58′ N, 77° 19′ OKoordinaten: 8° 58′ N, 77° 19′ O
Höhe: 149 m
Einwohner: 70.545 (2011)[1]
Gopuram des Kasi-Viswanathar-Tempels von Tenkasi
Gopuram des Kasi-Viswanathar-Tempels von Tenkasi

d1

Tenkasi (Tamil: தென்காசி Teṉkāci [ˈt̪enkaːsi]) ist eine Stadt im südindischen Bundesstaat Tamil Nadu mit rund 71.000 Einwohnern (Volkszählung 2011).

Tenkasi liegt im Distrikt Tirunelveli im Süden Tamil Nadus 620 Kilometer südwestlich von Chennai (Madras), der Hauptstadt des Bundesstaates, und 50 Kilometer nordwestlich der Distrikthauptstadt Tirunelveli. Die Stadt befindet sich im Flachland wenige Kilometer vom Fuß der Westghats, die die natürliche Grenze zum Nachbarbundesstaat Kerala bilden, entfernt. Fünf Kilometer südwestlich von Tenkasi liegt der für seine Wasserfälle bekannte Ort Courtallam. Tenkasi ist Hauptort des gleichnamigen Taluks (Sub-Distrikts) im Distrikt Tirunelveli.

Der Name Tenkasi bedeutet in der lokalen Sprache Tamil „Kashi (Varanasi) des Südens“. Dem Glauben nach soll ein Besuch Tenkasis die Wallfahrt nach Varanasi ersetzen. Der Haupttempel der Stadt ist dem Gott Shiva als Kasi Viswanathar gewidmet, derjenigen Erscheinungsform Shivas, die in der heiligen Stadt Varanasi verehrt wird. Der Tempel wurde im 15. Jahrhundert von Arikesari Parakrama, einem späten Vertreter der Pandya-Dynastie, die nach dem Fall des Pandya-Reiches über die Gegend um Tirunelveli herrschte, gestiftet. Auffälligstes Baumerkmal des 1,6 Hektar großen Tempelkomplexes ist der 54 Meter hohe Gopuram (Torturm), der sich über dem Haupteingang im Osten erhebt.

Tenkasi liegt an der Straßenverbindung von Tirunelveli über die Westghats nach Kerala. Tenkasi ist zudem ein Eisenbahnknotenpunkt zwischen Tamil Nadu und Kerala: Hier trifft die aus Madurai über Virudhunagar kommende Strecke auf eine Strecke die von Tirunelveli über die Westghats nach Kollam in Kerala führt. Wegen der laufenden Umstellung auf die Breitspur ist die Strecke Tirunelveli-Kollam derzeit aber nur bis Shenkottai in Betrieb.

62 Prozent der Einwohner Tenkasis sind Hindus, 35 Prozent Muslime und 3 Prozent Christen.[2] Die Hauptsprache ist, wie in ganz Tamil Nadu, das Tamil, das von 98 Prozent der Bevölkerung als Muttersprache gesprochen wird.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tenkasi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Census of India 2011.
  2. Census of India 2011: C-1 Population By Religious Community. Tamil Nadu.
  3. Census of India 2001: C-16 City : Population by Mother Tongue (Tamil Nadu), abgerufen unter Tabulations Plan of Census Year - 2001.