Tennis Masters Cup 2005

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der 6. Tennis Masters Cup fand von 13. bis 20. November 2005 in Shanghai statt. Zählt man die Vorgängerturniere mit, war es das 36. Masters.

Titelverteidiger war Roger Federer, der sich 2004 gegen Lleyton Hewitt im Finale durchsetzen konnte. 2005 unterlag Federer überraschend David Nalbandian in fünf Sätzen, nachdem er die ersten zwei Sätze für sich entscheiden konnte. In der Vorrunde hatte Federer noch klar in drei Sätzen gegen Nalbandian gewonnen.

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Qualifizierte Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste Rang Spieler
1 1 SchweizSchweiz Roger Federer
3 3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andre Agassi
4 4 ArgentinienArgentinien Guillermo Coria
5 5 RusslandRussland Nikolai Dawydenko
6 6 KroatienKroatien Ivan Ljubičić
7 7 ArgentinienArgentinien Gastón Gaudio
8 8 ArgentinienArgentinien David Nalbandian
9 9 ArgentinienArgentinien Mariano Puerta*
1. Ersatzspieler ChileChile Fernando González

Rote Gruppe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sieger Gegner Ergebnis
SchweizSchweiz Roger Federer ArgentinienArgentinien David Nalbandian 6:3, 2:6, 6:4
KroatienKroatien Ivan Ljubičić ArgentinienArgentinien Guillermo Coria 6:2, 6:3
SchweizSchweiz Roger Federer KroatienKroatien Ivan Ljubičić 6:3, 2:6, 7:64
ArgentinienArgentinien David Nalbandian ArgentinienArgentinien Guillermo Coria 7:5, 6:4
ArgentinienArgentinien David Nalbandian KroatienKroatien Ivan Ljubičić 6:2, 6:2
SchweizSchweiz Roger Federer ArgentinienArgentinien Guillermo Coria 6:0, 1:6, 6:2

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pos. Setzliste Spieler Sätze Punkte
1 1 SchweizSchweiz Roger Federer 6:3 3:0
2 8 ArgentinienArgentinien David Nalbandian 5:2 2:1
3 6 KroatienKroatien Ivan Ljubičić 3:4 1:2
4 4 ArgentinienArgentinien Guillermo Coria 1:6 0:3

Goldene Gruppe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sieger Gegner Ergebnis
RusslandRussland Nikolai Dawydenko Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andre Agassi 6:4, 6:2
ChileChile Fernando González ArgentinienArgentinien Mariano Puerta 6:3, 4:6, 6:0
RusslandRussland Nikolai Dawydenko ArgentinienArgentinien Gastón Gaudio 6:3, 6:4
ArgentinienArgentinien Gastón Gaudio ArgentinienArgentinien Mariano Puerta 6:3, 7:5
ArgentinienArgentinien Gastón Gaudio ChileChile Fernando González 1:6, 7:5, 7:5
RusslandRussland Nikolai Dawydenko ArgentinienArgentinien Mariano Puerta 6:3, 6:2

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pos. Setzliste Spieler Sätze Punkte
1 5 RusslandRussland Nikolai Dawydenko 6:0 3:0
2 7 ArgentinienArgentinien Gastón Gaudio 4:3 2:1
3 # ChileChile Fernando González 3:3 1:1
4 3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andre Agassi 0:1 0:1
5 9 ArgentinienArgentinien Mariano Puerta 1:6 0:3
  • Fernando González ersetzte Andre Agassi nach dessen ersten Match.

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sieger Gegner Ergebnis
SchweizSchweiz Roger Federer ArgentinienArgentinien Gastón Gaudio 6:0, 6:0
ArgentinienArgentinien David Nalbandian RusslandRussland Nikolai Dawydenko 6:0, 7:5

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sieger Gegner Ergebnis
ArgentinienArgentinien David Nalbandian SchweizSchweiz Roger Federer 6:74, 6:711, 6:2, 6:1, 7:63

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Qualifizierte Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste Rang Spieler
1 1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
2 2 SchwedenSchweden Jonas Björkman
Weissrussland 1995Weißrussland Max Mirny
3 3 SimbabweSimbabwe Wayne Black
SimbabweSimbabwe Kevin Ullyett
4 4 BahamasBahamas Mark Knowles
KanadaKanada Daniel Nestor
5 5 IndienIndien Leander Paes
Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Nenad Zimonjić
6 6 FrankreichFrankreich Michaël Llodra
FrankreichFrankreich Fabrice Santoro
7 7 AustralienAustralien Wayne Arthurs
AustralienAustralien Paul Hanley
8 8 AustralienAustralien Stephen Huss
SudafrikaSüdafrika Wesley Moodie

Rote Gruppe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spieler Spieler Ergebnis
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
BahamasBahamas Mark Knowles
KanadaKanada Daniel Nestor
6:4, 6:4
IndienIndien Leander Paes
Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Nenad Zimonjić
AustralienAustralien Wayne Arthurs
AustralienAustralien Paul Hanley
7:63, 7:66
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
IndienIndien Leander Paes
Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Nenad Zimonjić
7:5, 6:75, 7:67
BahamasBahamas Mark Knowles
KanadaKanada Daniel Nestor
AustralienAustralien Wayne Arthurs
AustralienAustralien Paul Hanley
3:6, 4:6
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
AustralienAustralien Wayne Arthurs
AustralienAustralien Paul Hanley
5:7, 7:63, 6:74
BahamasBahamas Mark Knowles
KanadaKanada Daniel Nestor
IndienIndien Leander Paes
Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Nenad Zimonjić
5:7, 7:5, 3:6

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pos. Setzliste Spieler Sätze Punkte
1 1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
5:3 2:1
2 5 IndienIndien Leander Paes
Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Nenad Zimonjić
5:3 2:1
3 7 AustralienAustralien Wayne Arthurs
AustralienAustralien Paul Hanley
4:3 2:1
4 4 BahamasBahamas Mark Knowles
KanadaKanada Daniel Nestor
1:6 0:3

Goldene Gruppe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spieler Spieler Ergebnis
SchwedenSchweden Jonas Björkman
Weissrussland 1995Weißrussland Max Mirny
SimbabweSimbabwe Wayne Black
SimbabweSimbabwe Kevin Ullyett
5:7, 6:4, 4:6
FrankreichFrankreich Michaël Llodra
FrankreichFrankreich Fabrice Santoro
AustralienAustralien Stephen Huss
SudafrikaSüdafrika Wesley Moodie
6:4, 4:1r
SchwedenSchweden Jonas Björkman
Weissrussland 1995Weißrussland Max Mirny
FrankreichFrankreich Michaël Llodra
FrankreichFrankreich Fabrice Santoro
6:73, 4:6
SimbabweSimbabwe Wayne Black
SimbabweSimbabwe Kevin Ullyett
AustralienAustralien Stephen Huss
SudafrikaSüdafrika Wesley Moodie
3:6, 7:61, 6:2
SchwedenSchweden Jonas Björkman
Weissrussland 1995Weißrussland Max Mirny
AustralienAustralien Stephen Huss
SudafrikaSüdafrika Wesley Moodie
2:6, 4:6
SimbabweSimbabwe Wayne Black
SimbabweSimbabwe Kevin Ullyett
FrankreichFrankreich Michaël Llodra
FrankreichFrankreich Fabrice Santoro
3:6, 6:3, 6:4

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pos. Setzliste Spieler Sätze Punkte
1 3 SimbabweSimbabwe Wayne Black
SimbabweSimbabwe Kevin Ullyett
6:3 3:0
2 6 FrankreichFrankreich Michaël Llodra
FrankreichFrankreich Fabrice Santoro
5:2 2:1
3 8 AustralienAustralien Stephen Huss
SudafrikaSüdafrika Wesley Moodie
3:4 1:2
4 2 SchwedenSchweden Jonas Björkman
Weissrussland 1995Weißrussland Max Mirny
1:6 0:3

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spieler Spieler Ergebnis
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
FrankreichFrankreich Michaël Llodra
FrankreichFrankreich Fabrice Santoro
6:3, 7:67
SimbabweSimbabwe Wayne Black
SimbabweSimbabwe Kevin Ullyett
IndienIndien Leander Paes
Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Nenad Zimonjić
3:6, 4:6

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spieler Spieler Ergebnis
FrankreichFrankreich Michaël Llodra
FrankreichFrankreich Fabrice Santoro
IndienIndien Leander Paes
Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Nenad Zimonjić
6:76, 6:3, 7:64

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]